Timna - Intels PC-on-a-Chip?

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem Bericht der US-Site EE Times wird Intel gegen Ende nächsten Jahres einen PC-on-a-chip auf den Markt bringen. Der Chip namens Timna soll in 0.18-Micron Technologie gefertigt werden und besitzt neben einem Pentium II-ähnlichen Kern einen Grafik-Controller, 128 KByte L2 Cache sowie einen Direct Rambus Memory Controller.

Stellenmarkt
  1. Technical Support Analyst (m/w/d)
    Homann Feinkost GmbH, Bad Essen, Lintorf
  2. Cloud-Server-Administrator (m/w/d) Microsoft
    Mainova AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Damit kündigt sich der Einzug der nächsten Speichergeneration, RDRAM, in den Massenmarkt schon jetzt an, obwohl diese heute noch nicht einmal in High-End PCs Verwendung finden. Auf Seiten der Mainboardhersteller nimmt man denn Intels Ambitionen auch nicht gerade mit Wohlwollen auf, denn durch die hohe Integration bleibt ihnen kaum noch Raum für Eigenentwicklungen, so EE Times.

Man äußert zudem Zweifel an der Zukunftsträchtigkeit des Chips, wollen die meisten User sich doch die Möglichkeit offen halten, den Rechner später z.B. mit einer schnellen Grafikkarte zu erweitern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /