Abo
  • Services:

Atomzeit für Linux

Artikel veröffentlicht am ,


Pinguin-Time

Die Tobit Software GmbH hat mit Time:LAN! für Linux eine Software entwickelt, die automatisch sämtliche in einem Netzwerk befindlichen PCs mit der atomgenauen Uhrzeit synchronisiert.

Stellenmarkt
  1. WIN Creating Images, Berlin
  2. ADAC Customer Service GmbH, Essen

"Ab sofort können mit Time:LAN! nicht nur Server unter Windows NT und Novell NetWare synchronisiert werden, sondern die neue Entwicklung erlaubt auch den Einsatz an Linux-Maschinen", so Dieter van Acken, Director Corporate Marketing bei Tobit.

Zeitoptimierte Vorgänge wie der Versand von Telefaxen sind ebenso wie elektronische Terminplanung, Zeiterfassung und die Datensicherung von der aktuellen Uhrzeit abhängig. Gerade auch die alljährliche Umstellung eines Netzwerks auf Sommerzeit verursacht häufig noch große Anstrengungen. Time:LAN! soll diesen Vorgang automatisieren und im laufenden Betrieb für Synchronisation bei geringsten Abweichungen sorgen. Eine Synchronisation von gemischten Server-Umgebungen soll möglich sein.

Die von Tobit zum Download freigegebene erste Beta Version von Time:LAN! für Linux benötigt die gültige Lizenznummer einer Time:LAN! Vollversion sowie ein DCF-77 Empfängermodul (Time:LAN! 6 DCF77, Time:LAN! 6 MSF oder GORGY Timing). Außerdem wird eine Linux Distribution mit einem Kernel ab Version 2.0.36 vorausgesetzt.



Meistgelesen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /