Abo
  • Services:

Atomzeit für Linux

Artikel veröffentlicht am ,


Pinguin-Time

Die Tobit Software GmbH hat mit Time:LAN! für Linux eine Software entwickelt, die automatisch sämtliche in einem Netzwerk befindlichen PCs mit der atomgenauen Uhrzeit synchronisiert.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

"Ab sofort können mit Time:LAN! nicht nur Server unter Windows NT und Novell NetWare synchronisiert werden, sondern die neue Entwicklung erlaubt auch den Einsatz an Linux-Maschinen", so Dieter van Acken, Director Corporate Marketing bei Tobit.

Zeitoptimierte Vorgänge wie der Versand von Telefaxen sind ebenso wie elektronische Terminplanung, Zeiterfassung und die Datensicherung von der aktuellen Uhrzeit abhängig. Gerade auch die alljährliche Umstellung eines Netzwerks auf Sommerzeit verursacht häufig noch große Anstrengungen. Time:LAN! soll diesen Vorgang automatisieren und im laufenden Betrieb für Synchronisation bei geringsten Abweichungen sorgen. Eine Synchronisation von gemischten Server-Umgebungen soll möglich sein.

Die von Tobit zum Download freigegebene erste Beta Version von Time:LAN! für Linux benötigt die gültige Lizenznummer einer Time:LAN! Vollversion sowie ein DCF-77 Empfängermodul (Time:LAN! 6 DCF77, Time:LAN! 6 MSF oder GORGY Timing). Außerdem wird eine Linux Distribution mit einem Kernel ab Version 2.0.36 vorausgesetzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 23,99€
  4. 9,95€

Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
    Bootcamps
    Programmierer in drei Monaten

    Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
    Von Juliane Gringer

    1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
    2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
    3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

    Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
    Yuneec H520
    3D-Modell aus der Drohne

    Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
    Von Dirk Koller


        •  /