Abo
  • Services:

Ron Sommer kritisiert Chef von France Télécom

Artikel veröffentlicht am ,

Telekom-Vorstandsvorsitzender Ron Sommer kritisierte in einem Spiegel-Interview erneut den Chef seines Allianzpartners France Télécom, der die Telekom wegen des Bruchs der bestehenden Partnerschaft auf Schadenersatz verklagen will. Michel Bon, so Sommer, habe sich nach Bekanntgabe des Fusionsplans zwischen der Deutschen Telekom und der Telecom Italia "sehr impulsiv geäußert" und habe "durch Nennen falscher Tatsachen" auch "nationale Gefühle geweckt."

Stellenmarkt
  1. Walter AG, Tübingen
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Er habe mit dem Chef des französischen Telefonkonzerns "seit über einem Jahr darüber gesprochen, daß die Deutsche Telekom Akquisitionen und Fusionen durchführen will."

Es seien sogar "sehr konkrete Beispiele besprochen worden, die von Michel Bon torpediert wurden."

Es könne jedoch nicht angehen, so Sommer, daß "Akquisitionen, die für die Deutsche Telekom und ihre Aktionäre sinnvoll sind, nur deshalb unterbleiben, weil unser Allianzpartner France Télécom sagt, die Deutsche Telekom ist sowieso schon größer als wir."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 53,99€
  3. 59,99€

Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SteamVR Tracking 2.0 36 m² Spielfläche kosten 1.400 Euro
  2. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  3. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /