Usenet Death Penalty gegen AOL gefordert

Artikel veröffentlicht am ,

In der Newsgroup de.admin.net-abuse.announce haben 13 Proponenten die Verbannung von AOL aus dem Usenet gefordert.

Stellenmarkt
  1. IT-Fachinformatiker (m/w/d) Schwerpunkt MDM / Collaboration
    Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.OPf.
  2. IT-Spezialist / Cloud Platform Engineer (Microsoft Fokus) (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen, Stuttgart
Detailsuche

AOL schade dem Netz, da es mit seinen "Schnupperaccounts" Spammer Tür und Tor öffnet, so die Klage der erbosten "Ankläger". Mit gefälschter Adresse und Kontonummer erhalten diese Leute so problemlos vollen Schreibzugriff auf das Usenet und Mißbrauchen ihn viel zu oft, da abgesetzte Artikel sich nicht zurückzuverfolgen lassen.

Von Seiten der AOL-Administration wird, so die Beschwerdeführer, auch in begründeten Fällen nichts Erkennbares gegen den Spam unternommen.

AOL schade dem Netz, da auf von AOL-Accounts ausgehenden Netzmißbrauch keinerlei sichtbarer Versuch erfolge, den Netzmißbrauch zu beenden. Noch viel weniger werde nach Wegen gesucht, zukünftigen Netzmißbrauch zu erschweren. Nur wenn die eigenen Kunden ("Mitglieder") Opfer sind, sei AOL bereit, etwas zu unternehmen. Der Rest des von AOL mitgenutzten Netzes scheint AOL egal zu sein. Außerdem schade AOL dem Netz, da es die AOL-Software nicht zuläßt, netiquettekonforme Artikel ins Usenet abzusetzen, es in der Onlinehilfe des "Newsreaders" seinen Benutzern die Verfälschung der Absenderadressen empfiehlt und es neue Gruppen nicht aufgrund der allgemein akzeptierten Wahlergebnisse anlegt, so das RfD (Request for Discussion).

Die Beschwerdefüherer fordern daher die UDP (Usenet Death Penality) als "Manöver des letzten Augenblicks". In der Diskussion steht die Art der UDP, ob Aktiv oder Passiv. Im letzteren Fall würden die beteiligten System lediglich keine Nachrichten von AOL weiterleiten, während im zweiten Fall zusätzlich Cancel-Messages ausgesendet, die Usenet Nachrichten von AOL also weitestgehend gelöscht werden würden.

Die Proponenten sind sich dabei bewußt, daß AOL "zahlreiche "legitime" Benutzer hat, die daran interessiert sind, sinnvoll am Netz teilzunehmen und verantwortungsvolle Netizens zu sein. Im Zuge dieses Verfahrens ist es unvermeidlich, daß auch unbeteiligte AOL-Kunden, die keinen Netzmißbrauch betreiben, davon mitbetroffen werden."

Setzen sich die Beschwerdeführer in einer Abstimmung durch, würden sowohl der Onlinedienst AOL sowie alle AOL-User vom Usenet isoliert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kia EV 6 im Test
Die Sport-Limousine

Der Kia EV 6 basiert auf einer reinen E-Auto-Plattform und nutzt ein 800-Volt-Batteriesystem. Technik und Design hinterlassen beim Test einen guten Eindruck.
Ein Test von Dirk Kunde

Kia EV 6 im Test: Die Sport-Limousine
Artikel
  1. Windows 11: Windows Terminal kann zum Standardprogramm werden
    Windows 11
    Windows Terminal kann zum Standardprogramm werden

    Statt cmd das Windows Terminal öffnen: In Windows 11 kann die verbesserte Shell bald von überall aus als Standard starten.

  2. Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
    Kernnetz
    Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

    Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

  3. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket ausprobieren • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt • LG OLED48A19LA 756,29€ • Saturn Gutscheinheft [Werbung]
    •  /