US-Hacker attackieren staatliche Webseiten

Artikel veröffentlicht am ,

Wie AntiOnline.com , ein Onlinemagazin für Hacker und Administratoren, berichtet, wurden in den letzten zwei Tagen mehrere staatliche US-Webserver gehackt und mit Beleidigungen versehen, die sich an das FBI richten.

Stellenmarkt
  1. Software Developer (m/w/d)*
    Alte Leipziger Lebensversicherung a. G., Oberursel
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
Detailsuche

Grund dafür sind Wohnungsdurchsuchungen, die das FBI am Mittwoch bei mutmaßlichen Mitgliedern einer Hacker-Gruppe mit dem Namen "gH" durchgeführt und Computer beschlagnahmt hat. Am gleichen Tag mußte der FBI-Webserver aufgrund von "Denial of Service" Attacken heruntergefahren werden.

Doch das FBI ist nicht untätig, so wird gerade nach weiteren Personen gefahndet, deren Pseudonyme AntiOnline veröffentlicht hat. Anscheinend holt das FBI gerade zum großen Schlag gegen einen Teil der US-Hackerszene aus, doch diese rächt sich mit weiteren Attacken auf andere staatliche Webseiten, wie z.B. die des Senats.

Das FBI hat in Rahmen der Ermittlungen verschiedene ISPs angewiesen, Sicherheitsbänder, Log-Files, E-Mails und IRC-Chats von etwa 30 verschiedenen Personen mitzuschneiden bzw. aufzuheben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
    Ampelkoalition
    Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

    Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

  2. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /