Abo
  • Services:

Telekom - Tarife für Vieltelefonierer angekündigt

Artikel veröffentlicht am ,

Anläßlich der dritten Hauptversammlung der Telekom AG kündigte Vorstandsvorsitzender Ron Sommer weitere Tarifsenkungen im Festnetz an. Über die bereits angekündigte Senkung der Auslandstarife hinaus plant man neue Tarifoptionen für Viel- und Langtelefonierer und wird den Kunden Budgettarife anbieten, sobald entsprechende Genehmigungen der Regulierungsbehörde vorliegen.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim

Sommer betonte, daß es erklärtes Ziel der Deutschen Telekom sei, sich im Wettbewerb als Marktführer beim Preis-Leistungs-Verhältnis sowie als Innovationsführer durchzusetzen. Auch im Geschäftsjahr 1999 will man die Innovationsoffensive mit der "Weltmarke" T-Online, mit T-DSL für die Breitbandkommunikation im Massenmarkt, mit PCS, dem kombinierten Festnetz- und Mobilfunkangebot sowie der Wave Division Multiplex-Technologie (WDM) zur Vervielfachung der Übertragungskapazität von Glasfasernetzen fortgeführt. Sommer: "Die Deutsche Telekom forciert als Innovations-Schrittmacher das Marktwachstum, um daran schneller - und mehr als andere - zu partizipieren. Die Kapitalerhöhung wird uns helfen, unsere Innovationen im In- und Ausland noch schneller durchzusetzen."

Sommer skizzierte in Köln auch die Eckpfeiler der Emissionsstrategie für die anstehende Kapitalerhöhung. Neben einem starken Fokus auf Privatanleger durch ein Bonus- und Treueprogramm wird die Emission in allen Euro-Teilnehmerstaaten als öffentliches Angebot strukturiert. Dies bedeutet, daß die T-Aktie in allen Euro-Ländern wie eine einheimische Aktie behandelt wird und somit das Bonusprogramm auch in diesen Ländern in vollem Umfang wirksam ist.

Mit dem durch den zweiten Börsengang erhöhten Eigenkapital will die Deutsche Telekom ihre Wettbewerbsposition in Europa und auf den internationalen außereuropäischen Märkten vor allem in den Bereichen Systemgeschäft, Mobilfunk und globales Internet-Datengeschäft durch gezielte Akquisitionen, Beteiligungen und Kooperationen stärken.

Ron Sommer betonte: "Die weitere und forcierte Internationalisierung des Konzerns stellt für uns heute und in der nahen Zukunft ein vorrangiges strategisches Ziel von immer größerer Bedeutung dar." Er führte aus, daß Größe, Kapital- und Innovationskraft entscheidende Faktoren im globalen Wettbewerb um die besten Perspektiven in der Informationsgesellschaft seien. Vor diesem Hintergrund sei es klare Zielsetzung, die notwendige Unternehmensgröße auch über Zusammenschlüsse und Akquisitionen zu erreichen.

Die Deutsche Telekom hält an ihrer Internationalisierungsstrategie fest, ein europäisches Unternehmen mit globalem Anspruch zu werden. Ein Zusammenschluß mit Telecom Italia sei nicht der einzige Weg, der zu diesem Ziel führt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  2. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...
  3. (u. a. Creative Sound BlasterX Katana für 189,90€ + Versand statt 229,88€ im Vergleich und...
  4. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 89,99€ statt 103,28€ im Vergleich und WD My Cloud EX2...

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
    Elektroroller-Verleih Coup
    Zum Laden in den Keller gehen

    Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
    2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
    3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
    Shadow of the Tomb Raider im Test
    Lara und die Apokalypse Lau

    Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
    2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
    3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

      •  /