Abo
  • IT-Karriere:

Viag setzt auf drahtlosen Teilnehmeranschluß

Artikel veröffentlicht am ,

Viag Interkom hat seine Bewerbung um die Frequenzbänder im 3,5 und 26 GHz Bereich für Regionen in der gesamten Bundesrepublik termingerecht beim Regulierer eingereicht und will damit Geschäfts- und Privatkunden zu attraktiven Bedingungen per Point-to-Multipoint-Richtfunk (PMP) direkt an das unternehmenseigene Netz anzuschließen.

Stellenmarkt
  1. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  2. Allianz Partners Deutschland GmbH, Aschheim bei München

Der direkte Zugang zum Kunden ist von strategischer Bedeutung, da nach Ansicht von Viag Interkom zukünftig einerseits das Aufkommen der Ortsgespräche steigen und andererseits hohe Bandbreiten nachgefragt werden.

Da die Anbindung ähnlich wie beim Mobilfunknetz ein Frequenzband in einer Region komplett belegt, hat der Regulierer ein Ausschreibungsverfahren angesetzt. Es geht dabei um etwa 300 Landkreise, in denen ein Netzbetreiber maximal 2 Frequenzblöcke erhalten kann. Viag Interkom hat sich um alle Ausschreibungsgebiete beworben, um in Zukunft etwa 70 bis 80 Prozent der Bevölkerung einen Teilnehmeranschluß anbieten zu können. Der Regulierer vergibt in einer Region an bis zu drei Carrier Frequenzen. Der jeweilige Telekommunikationsanbieter muß innerhalb eines Jahres mit einem kommerziellen Angebot starten.

Die Regulierungsbehörde wird die Frequenzen voraussichtlich nach dem 22. Juli 1999 zuteilen.

Viag Interkom verfügt in seinem Mobilfunknetz bereits über 4.000 Basisstationen, die als Teil der PMP-Infrastruktur genutzt werden könnten. Über einen PMP-Direktanschluß sollen ab Herbst dieses Jahres Geschäftskunden regulären Zugang zum Viag Interkom-Netz erhalten. Der Anschluß von Privathaushalten wird voraussichtlich Anfang nächsten Jahres möglich sein. Vorausgesetzt, Viag Interkom erhält die entsprechenden Zuschläge von der RegTP.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 64,90€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /