Abo
  • Services:

Kabel New Media AG geht an den Neuen Markt

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Hamburger Agentur Kabel News Media geht die erste unabhängige Agentur für Beratung, Entwicklung und Umsetzung interaktiver Business-Lösungen in Deutschland an die Börse. Konsortialbanken für den Börsengang sind die Banken Paribas und die DG Bank Deutsche Genossenschaftsbank AG, Konsortialsprecher ist die Paribas. Im Herbst will auch Konkurrent und Markführer Pixelpark public gehen.

Stellenmarkt
  1. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld
  2. Websale AG, Nürnberg

Mit dem durch den Börsengang erzielten Emissionserlös soll das Stammgeschäft ausgebaut und die nationale und internationale Expansion sowie Investitionen in neue Geschäftsfelder getätigt werden. Die Kabel New Media GmbH erzielte im Geschäftsjahr 1998 einen Umsatz von 10,9 Mio. DM.

Christoph Stadeler, 35, wird neben Prof. Peter Kabel (CEO) und Fritz Mathys (CFO) neues Mitglied im Vorstand der Kabel New Media AG. Stadeler wird Anfang Juli in den Vorstand eintreten und für die Bereiche Consulting und Business Development der Kabel New Media AG verantwortlich sein. Er war zuvor seit 1994 Geschäftsführer bei der Agentur Wunderman Cato Johnson, Frankfurt, und dort zuletzt CEO Central Europe und u.a. verantwortlich für die Bereiche Interactive, Telemarketing und Data-Services.

Die Bandbreite der Dienstleistungen von Kabel New Media reicht von Management-Consulting und digitaler Markenführung bis zum Aufbau elektronischer Sales- und Customer-Care-Systeme.

Zu den Kunden zählen u.a. ATP Tour, BMW AG, Dresdner Bank, Lufthansa Technik, NORD/LB, o.tel.o, SAT.1 und die Siemens AG.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (bis zu 500,00€ Direktabzug auf Laptops und PCs)
  2. (u. a. Doom, Fallout 4, Dishonored 2)
  3. (u. a. 2 TB 77,99€, 4 TB 108,99€)
  4. 219,00€

Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

    •  /