Abo
  • Services:

Deutsche Bank kauft Kabelnetz

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Otelo trennen sich die Konzerne Veba und RWE nun auch von ihrer Kabelnetz-Betreibergesellschaft Telecolumbus - diese geht für 1,45 Milliarden DM an die Deutsche Bank.

Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. Hays AG, Frankfurt

Man wolle sich stärker auf den Mobilfunkbereich konzentrieren, so die Unternehmen, läuft man doch in diesem Segment mit E-Plus nun in die Gewinnzone. Abgesehen davon freuen sich die Unternehmen über ein Wertsteigerung von Telecolumbus um 100 Prozent, die mit dem Verkauf realisiert wurde.

Mit seinen etwa 1,7 Millionen Kunden ist Telecolumbus nach der Deutschen Telekom die zweitgrößte Kabelnetzbetreiber-Gesellschaft in Deutschland. Neben der Deutschen Bank hätten auch Primacom, die Kabelgesellschaften NTL (Großbritannien) und UPC (USA) sowie Mobilcom Interesse an Telecolumbus gehabt, berichtet die Zeitung die Welt.

Die Deutsche Bank war mit ihrem Versuch das Kabelnetzes der Deutschen Telekom zu übernehmen vor kurzem zunächst gescheitert. Nach verschiedenen Berichten plant man bei der Deutschen Bank, die Kabelnetze multimediafähig zu machen und so einen alternativen Zugang zum Internet anbieten zu können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  4. 17,49€

Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /