Abo
  • Services:

Details zum IA-64 Befehlssatz von Intel und HP

Artikel veröffentlicht am ,

IA-64 Befehle aufgeschlüsselt
IA-64 Befehle aufgeschlüsselt
Intel und Hewlett-Packard haben Details zum Befehlssatz der IA-64 Architektur bekannt gegeben, mit deren Hilfe Entwickler nun Software für die nächste Generation von Servern und Workstations programmieren können. Der erste auf IA-64 basierende Prozessor wird Intels Merced sein, der im Jahr 2000 auf den Markt kommen soll.

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München

Die Veröffentlichung der IA-64 Architektur-Information ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen Intel und HP, die 1994 mit dem Ziel startete, einen leistungsfähigen 64-bit Befehlssatz für Server- und Workstation- und Unternehmensanwendungen zu entwickeln, der per Software-Übersetzung kompatibel zu Intels IA-32 und HPs PA-RISC Prozessoren bleibt. IA-64 Prozessoren werden 128 Integer Register, 128 Fließkomma Register und 64 Predicate Register sowie einige Spezial-Register besitzen, die insgesamt eine hohe Rechenleistung versprechen.

Die kompletten Details zur IA-64 Architektur finden sich unter developer.intel.com/design/ia64/architecture.htm auf Intels Webseiten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /