• IT-Karriere:
  • Services:

SDMI stellt Pläne für Zukunft von MP3 vor

Artikel veröffentlicht am ,

Aufgrund der teilweise mißverständlichen und falschen Informationen die anläßlich des Treffens der Portable Device Working Group verbreitet wurden, sah sich die SDMI (Secure Digital Musical Initative) nun veranlaßt zu ihrer Vision von MP3-Player der Zukunft abzugeben. In einem Word-Dokument gibt es dazu nähere Informationen

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Interhyp Gruppe, München

Dabei wurde klargestellt, das SDMI-konforme Geräte in jedem Fall auch normale MP3-Files oder andere offene Formate wiedergeben können. Neue Geräte werden jedoch das Abspielen kopiergeschützter Dateien verweigern.

Bis zum 30. Juni werden nun zunächst Spezifikationen für entsprechenden Hardware-Player festlegen. In der zweiten Phase sollen dann Musiktitel auf Audio CDs sowie komerzielle MP3-Dateien mit einem digitalen Wasserzeichen versehen werden. Will man diese MP3-Dateien mit seinem normalen Player abspielen, ist man gezwungen, diese per Software-Update fit zu machen, anderenfalls werden nur herkömmliche MP3s wiedergeben, neu kodierte jedoch nicht.

Will man neue CDs als MP3-Datei auf den Player übertragen, erhält das MP3-File ebenfalls ein Wasserzeichen, das es unmöglich machen soll, die Datei auf einem anderen Player wiederzugeben. So soll sichergestellt werden, dass neu kodierte Dateien nur für den privaten Gebrauch verwendet werden können.

Der SDMI gehören unter anderem Musikkonzerne wie BMG, EMI, Sony und Seagram an.

Kommentar:
Die SDMI versucht nicht, die Zeit zurückzudrehen, wird aber wohl das Raubkopieren von Musik in Zukunft wenn nicht unmöglich machen, dann zumindest deutlich erschweren. Aktuelle Musiktitel dürfte es kaum mehr frei im Internet geben, so daß man diese entweder entweder auf virtuellem oder herkömmlichen Wege erstehen muß. Möglich bleibt zwar die private Kopie, dazu muß die entsprechende CD aber erstmal verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

      •  /