Abo
  • Services:

Xerox:Durchs Internet wie durch ein Buch blättern

Artikel veröffentlicht am ,

Die Xerox Corporation hat mit Microsoft ein Lizenzabkommen über den Einsatz der Xerox-Technologie WebForager abgeschlossen - mit dieser neuen Technologie sind Web-Surfer in der Lage, Seiten im Internet so einfach zu durchblättern wie in einem richtigen Buch.

Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Frankfurt am Main
  2. team! datentechnik GmbH & Co. KG, Georgsmarienhütte

Dabei werden in einem dreidimensionalen Arbeitsbereich sogenannte Web-Pages und WebBooks so dargestellt, daß sie sich problemlos bewegen, speichern und abfragen lassen. Im Zuge der Lizenzierung der Technologie arbeitet Microsoft zukünftig zusammen mit Xerox daran, die nächste Generation von 3D-Benutzeroberflächen zu entwickeln.

John Seely Brown, Chef-Technologe bei Xerox: "WebForager ist nur eines von vielen Beispielen für die innovativen Forschungsergebnisse aus dem Xerox Palo Alto Research Center (PARC). Diese Technologie nutzt die für Menschen komfortabelste Art für die Handhabung von Dokumenten und Verbreitung menschlichen Wissens - das Buch."

WebForager wurde von Wissenschaftlern des PARC entwickelt, wo vor über 20 Jahren die erste auf Symbolen basierende grafische Benutzeroberfläche entstanden ist, die ein neues Zeitalter in der Informationstechnologie einläutete. Xerox untermauert seine Entwicklungen für WebForager durch Patente. Zukünftig werden interessierten Unternehmen, die ihre eigenen Benutzeroberflächen entwickeln und vermarkten möchten, Lizenzen angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 649,00€

Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

    •  /