Abo
  • Services:

Neuer AMD K6 III für Notebooks erschienen

Artikel veröffentlicht am ,

AMD kündigte heute den AMD-K6-III-P für die Verwendung speziell in Notebooks an, der außer dem bekannten Tri-Level Cache und der Unterstützung des 100 MHz Frontside-Busses Taktfrequenzen von bis zu 380 MHz erreichen soll.

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Ladenburg
  2. PROTAKT Projekte & Business Software AG, Bad Nauheim

Compaq wird den mobilen K6 III noch in diesem Quartal in der Presario Notebookfamilie verwenden.

Der Tri-Level Cache beeinhaltet einen L1 Cache von 64 Kbyte, einen internen 256 KByte L2 Cache, der mit vollem Prozessortakt adressiert wird und unterstützt externe L3 Caches mit einer Größe von bis zu einem MByte.

Der AMD-K6-III-P arbeitet mit einer Kernspannung von 2,2 Volt und benötigt nach Angaben von AMD durchschnittlich 12 Watt. Im Prozessor arbeiten 21,3 Millionen Transistoren, die in 0,25 Micron Technik gefertigt werden.

Die 380 MHz Modelle kosten in den USA im Großhandel pro Stück 349 Dollar während die 366 MHz Version für 316 Dollar erhältlich ist. Das kleinste Modell, der K6-III-P/350 MHz kostet 249 Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /