Abo
  • Services:

Trident verbessert Blade 3D Grafikchip

Artikel veröffentlicht am ,

Chiphersteller Trident hat den Anfang des Jahres angekündigten Blade 3D Grafikchip nun in einer schneller getakteten Version parat, die bis zu 40% schneller sein soll als das bisherige Produkt. Dank verbesserter Herstellungsmethoden kann Trident den in 0,5 Mikron gefertigten Grafikchip nun mit maximal 135 MHz anstatt wie bisher mit 110 MHz takten.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Der nun Blade 3D Turbo genannte Chip soll in der 3D-Geschwindigkeit weit über dem Savage3D von S3, kommt aber in Sachen 3D nicht an ATIs recht schnellen Rage128 heran, so der Mercury Report vom Mai '99. An 3D-Features bietet der Blade 3D Turbo sowohl Trilineares Filtering, DirectX Texturkompression (auch S3TC), einen 4 kByte großen On-Chip Cache und 32-bit Rendering Modi. Neben 3D und 2D Grafikbeschleunigung bietet der für den Pentium III optimierte Blade 3D Turbo auch hardwareunterstützte DVD-Wiedergabe, die auf einem PIII 300 in etwa die Hälfte der Prozessorleistung benötigen soll.

Die Blade 3D Turbo Grafikchips richten sich hauptäschlich an Hersteller von Pentium III Komplettsystemen unterer Preisklasse und sollen ab Juni '99 erhältlich sein. Der Stückpreis beträgt ab einer Abnahmemenge von 10.000 Stück 17 US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ für Prime-Mitglieder
  2. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. VR Mega Pack für 229€)

Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /