Abo
  • Services:

David Bowie nimmt Cyber Song live im Web auf

Artikel veröffentlicht am ,

... als Netzkünstler
... als Netzkünstler
David Bowie, einer der ersten Künstler, die das Internet für sich entdeckt haben, hat angekündigt, sein neues Musikstück "What's Really Happening" live im Internet aufzunehmen. Seine Fans erhalten damit erstmals die Möglichkeit, bei dem kreativen Prozeß der Erschaffung eines neuen Songs beizuwohnen und sogar mitzuwirken.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. CRM Partners AG, München, Frankfurt am Main

Nachdem der Text des Liedes im Rahmen eines Internet-Musiktexterwettbewerbs in Zusammenarbeit mit einem Co-Autor namens Alex Grant entstanden ist, dessen Vorschlag aus rund 80.000 Teilnehmern von David Bowie ausgewählt wurde, geht der Künstler nun den nächsten Schritt und läßt seine Fans per WebCam und Mikrofon live an der Aufnahme des Songs teilhaben.

Die Übertragung aus dem Aufnahmestudio wird nach deutscher Zeitrechnung am 24. Mai 1999 zwischen 1 und 4 Uhr Nachts stattfinden - etwas spät, doch Fans wird die späte Uhrzeit sicher nicht vom Zusehen und hören abhalten können, dafür sorgen eher die zu erwartenden Netzengpässe. Das Ereignis kann per Real Network G2-Player visuell und akkustisch mitverfolgt werden über BowieNet , Tunes.Com , Rollingstone.com und Lucent Technology . Lucent will außerdem mit seiner erstmalig eingesetzten 3D-Kamera 360 Grad Panoramabilder des Aufnahmestudios liefern, in dem David Bowie den Song aufnimmt.


Bowie als "BOZ" in Omikron

David Bowie ist der erste Musiker, wenn nicht gar Künstler überhaupt, der mit BowieNet als sein eigenständiger Internet Service Provider auftrittt und damit auch mehr mit dem Internet vertraut ist, als viel seiner Kollegen aus der Musikszene. Seit letzter Woche arbeitet er zudem als einer der Hauptdarsteller im kommenden 3D-Action-Adventure Spiel von EIDOS Interactive , das sich nennt und zudem mit Musik von David Bowie untermalt sein soll. Er verkörpert dort "BOZ", ein virtuelles Wesen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-80%) 3,99€
  3. 5€

Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /