Abo
  • Services:

Berlin als Internet-Standort

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Meinung des Berliner Wirtschaftssenators Wolfgang Branoner gehört Berlin zu den herausragenden Standorten engagierter Internetdienstleister. Als eines der wichtigsten Ansiedlungsargumente nannte er das Potential an Arbeitskräften - verfüge Berlin doch über immerhin 5.200 Informatikstudenten.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Zur Hauptstadt-Messelandschaft sagte Branoner: "Die Internet-World Messe ist in Berlin am richtigen Ort, denn sie verknüpft die sich rasend entwickelnde Internet-Technologie und das Potential für Existenzgründungen mit einem modernen Messeplatz. Auf vielen dieser Feldern gehört Berlin zu den Vorreitern - hier entstehen zugleich zukunftsträchtige Arbeitsplätze. Mit dieser Fachveranstaltung hat Berlin eine Plattform für junge und innovative Unternehmen erhalten, die mit ihren Ideen und Produkten neue Wege beschreiten wollen."

Berlins Stärken als Multimediastandort mißt Branoner "an erfolgreichen Unternehmungen wie Pixelpark, Interactive Networx oder der Neuansiedlung des Hauptsitzes der ID-Media AG."

Den Bedarf an qualifizierten Fachkräften im IuK-Bereich trägt das Land Berlin dabei vor allem mit der Landesinitiative "Der Berliner Weg in die Informationsgesellschaft" Rechnung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 25,49€
  3. 24,99€
  4. 45,99€ Release 04.12.

Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /