Abo
  • IT-Karriere:

ARD eröffnet virtuelles Hauptstadtstudio

Artikel veröffentlicht am ,

ARD-Hauptstadtstudio
ARD-Hauptstadtstudio
Das neue ARD-Hauptstadtstudio in Berlin macht den "Tag der offenen Tür" zur Dauereinrichtung - im Internet, wobei den Besuchern fast alle Türen offenstehen.

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Kernstück des Web-Auftritts, den der ARD-Vorsitzende Peter Voß heute in Berlin offiziell freigeschaltet hat, ist ein interaktiver Rundgang durch das Studiogebäude. Die Besucher entscheiden im virtuellen Hauptstadtstudio selbst, was sie betrachten möchten und klicken durch das Gebäude, das sich in einem 360-Grad-Panorama nach Belieben "begehen" läßt. Das Ganze basiert dabei auf Apples QuickTime Virtual Reality (QTVR)-Technologie.

Stationen beim virtuellen Rundgang sind u.a. die architektonisch eindrucksvolle Redaktionshalle, die Arbeitsräume der Korrespondenten und die Fernsehregie. Die Besucher des virtuellen ARD-Hauptstadtstudios erleben eine "Bericht aus Berlin" Sendung hinter den Kulissen, können bei einer Redaktionskonferenz zuschauen oder ganz einfach von der Dachterasse den überwältigenden Blick auf die Skyline Berlins mit dem Reichstagsgebäude auf sich wirken lassen.

Nicht einmal das Büro von Chefredakteur Ulrich Deppendorf blieb bei der Erstellung des Internetauftritts verschont und kann von Besuchern betrachtet werden.

Ergänzt werden die insgesamt 30 Panoramaansichten durch eine Vielzahl von Audio- und Video-Sequenzen sowie durch Fotos und erläuternde Texte. Wer will, kann sich detailliert über die Arbeit der Hörfunk- und Fernseh-Journalisten informieren und lernt die nach Berlin entsandten Korrespondenten der einzelnen Landesrundfunkanstalten kennen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 24,99€
  3. 3,99€
  4. 25,99€

Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /