Creative Labs stellt CD-RW Laufwerk vor

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Blaster CD-RW 4224 nimmt Multimediariese Creative Labs nun auch ein CD-RW Laufwerk ins Programm auf, das einfaches Kopieren und Archivieren auf CDR und CDRewritable Medien verspricht. Creatives CD-RW Laufwerk kann CD-R Medien mit 4facher und CD-RW Medien mit 2facher Geschwindigkeit schreiben und CD-ROMs mit bis zu 24x auslesen.

Stellenmarkt
  1. Spezialist (m/w/d) IT-Security
    AOK Systems GmbH, Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. Spezialist für IT-Sicherheit (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Darmstadt, Kassel
Detailsuche

Gelesen werden CD-Audio, CD-ROM, CD-ROM XA, Photo CD, CD-R, CD-RW und Video CD Medien. Mitgeliefert wird Nero 4.0, eine CD Recording Software sowie "Prassi abCD" für CD-RW Drag-and-drop Unterstützung, die es ermöglicht, Daten unter Windows 9x einfach bequem per Ziehen auf den Laufwerksbuchstaben auf eine CD-RW zu schreiben. Die Hardware wird übrigens nicht von Creative Labs selber gefertigt, auf Anfragen bei Creative Labs Deutschland konnte man uns jedoch nicht sagen, welcher Hersteller das Gerät fertigt.

Das Blaster CD-RW 4224 soll in den nächsten Tagen weltweit für ca. 230 US-Dollar im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Matrix
Grundschule forkt Messenger

Statt auf Teams oder Google setzt eine Grundschule in NRW beim Homeschooling auf einen selbst angepassten Matrix-Client. Die Mühe lohnt sich.
Ein Interview von Moritz Tremmel

Matrix: Grundschule forkt Messenger
Artikel
  1. Android: Google wusste von falsch ausgelesenen QR-Codes
    Android
    Google wusste von falsch ausgelesenen QR-Codes

    Seit dem Frühjahr 2021 weiß Google davon, dass QR-Codes falsch ausgelesen werden - für eine Gefahr hielt das Unternehmen dies nicht.

  2. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

  3. Sicherheitslücke: Dark-Souls-Onlinespieler konnten gehackt werden
    Sicherheitslücke
    Dark-Souls-Onlinespieler konnten gehackt werden

    Die Server der Dark-Souls-Reihe wurden am Sonntag offline genommen, nachdem eine Sicherheitslücke in einem Live-Stream ausgenutzt wurde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.499€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /