Abo
  • Services:

VMware 1.0 - Windows NT unter Linux benutzen

Artikel veröffentlicht am ,

Windows 9x und NTunter Linux
Windows 9x und NTunter Linux
Sämtliche Windows-Betriebssysteme unter Linux booten und einsetzen, das verspricht das kommerzielle Softwarepaket VMware, das jetzt in der Version 1.0 von VMware Inc. fertiggestellt wurde. Damit ist die zweimonatige Beta-Phase beendet und das vielversprechende Produkt endlich verfügar.

Stellenmarkt
  1. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
  2. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen

"Die Resonanz auf unsere VMware for Linux Betaversion war beeindruckend positiv, bis jetzt gibt es mehr als 50.000 Beta-Tester", so Diane Greene, Präsidentin und CEO von VMware. "Während des Beta-Programms haben wir viele Nachfragen nach einem nicht-kommerzieles VMware Angebot erhalten, das an Studenten und Heimanwender gerichtet ist. Für 99 US-Dollar bietet das nicht-kommerzielle Produkt alle leistungsstarken Funktionen des kommerziellen VMware Produkts, aber mit minimalem Support."


Zweimal Windows unter Linux

VMware ist ein schlanker Software-Layer, der den Benutzer vom "eine Maschine, ein Betriebssystem" Modell befreit, indem er es ermöglicht, mehrere Betriebssysteme und entsprechende Applikationen nebeneinander auf einem Rechner laufen zu lassen, ohne Plattenpartitionierung oder ständige Neustarts. Dabei bietet jede "virtuelle Maschine", die VMware bereitstellt, eine komplette Fehler- und Sicherheitsisolation und kann trotzdem Dateien oder Devices mit anderen virtuellen Maschinen tauschen. Stürzt ein unter Linux laufendes Windows NT 4.0 ab, soll Linux stabil weiterlaufen.

VMware ist ab sofort für 299 US-Dollar für die kommerzielle und für 99 US-Dollar für die nicht-kommerzielle Version direkt unter www.vmware.com zu haben. Schnellentschlossene, die in den nächsten 60 Tagen bestellen , zahlen für das kommerzielle nur 199 US-Dollar und für das nicht-kommerzielle VMware nur 75 US-Dollar. Zudem werden - zeitlich unbegrenzt - für Firmen Rabatte zwischen 10 und 15 Prozent eingeräumt, falls diese gleich mehrere VMware-Lizenzen erwerben.

Ab Mitte Juni geht der Beta-Test von VMware für Windows NT los, dann erschließt sich auch NT-Benutzern die Welt anderer Betriebssysteme wie DOS, Windows 98 und Linux.

Kommentar:
War Linux bis jetzt mit Grafik-, Webdesign- und Büroanwendungen noch unterversorgt, erschließt sich mit VMware jetzt die komplette Welt der Windows-Anwendungen. Einen Grund, Linux nicht einzusetzen, gibt es damit eigentlich nicht mehr.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /