Abo
  • Services:

Neuro-Chip soll Alltag revolutionieren

Artikel veröffentlicht am ,

Im Bereich der maschinellen Verarbeitung natürlich gesprochener Sprache will die Berliner Cortologic AG Akzente setzen - auf Basis eines Neuro Chips, der zur Verarbeitung natürlich gesprochener Sprache eingesetzt werden soll. Das Unternehmen plant Anwendungen, die heute noch recht futuristisch wirken, in naher Zukunft aber aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken sein könnten:

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Das Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten des Chips ist weitreichend. Ein Telefone beispielsweise, das mit dem "Cortoligic Verbal Interface" (CVI) ausgestattet ist, läßt sich per Sprachbefehl bedienen, gleiches gilt für Fernseher, Stereoanlagen aber auch Autos. Gerade hier bekommt die Bedienung per Sprache eine besondere Bedeutung, hat der Fahrer doch in der Regel die Hände nicht frei.

Aber auch im Bereich der Stimmerkennung soll der Neuro Chip eingesetzt werden. Der "Cortologic Voice Analyzer" (CVA)macht beispielsweise die Eingabe von PIN-Codes Überflüssig, da Kartenbesitzer über seine Stimme eindeutig identifizierbar sind. Der "Cortologic Noise Supressor" (CNS) ist in der Lage, Sprache von störenden Hintergrundgeräuschen zu unterscheiden und diese gezielt herauszufiltern, wodurch sich die Sprachqualität z.B. bei Gesprächen von Mobiltelefonen aus erheblich verbessern lassen soll.

Das vielleicht interessanteste Produkt auf Basis des Neuro-Chips ist jedoch der "Cortologic Voice Compressor" (CVC), der im Mobiltelefon-Geschäft eine Revolution auslösen könnte. Mit dem CVC läßt sich Sprache so stark komprimieren, daß sich die Kapazität der heutigen Telefon-Netze verzehnfachen würde. Auch tragbare Geräte zu Sprachaufzeichnung können natürlich von dieser Kompression profitieren.

Der Cortologic Chip funktioniert auf der Basis künstlicher neuronaler Netze. Die parallele Informationsverarbeitung erfolgt wie bei biologischen Nervensystemen. Durch die Lernfähigkeit des Neurochips soll dabei eine neue Qualität in der Verarbeitung menschlicher Sprache erreicht werden, die bisher erhältliche Software Lösungen weit hinter sich zurückläßt.

Die Cortologic AG sucht als Zielkunden Unternehmen, die auf Basis ihrer Technologien eigenen Produkte realisieren wollen. Die Ziele der Berliner sind dabei Ehrgeizig, strebt das Unternehmen mit derzeit 14 Mitarbeitern doch bis zum Jahr 2002 den Börsengang an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /