Schach - Siemens fordert Viswanathan Anand heraus

Artikel veröffentlicht am ,

Beim diesjährigen Gipfeltreffen der Schach-Welteliste, dem "Frankfurt Chess Classic 99", soll es zu einer spannenden Mensch-Maschine-Begegnung kommen. Viswanathan Anand, "schnellster Schachspieler" der Welt und Nummer 2 der Schach-Weltrangliste, tritt gegen einen Siemens-Rechner (NT-Server Primergy 870), bestückt mit dem Computer-Schachprogramm "Fritz" von der Hamburger ChessBase GmbH, an.

Stellenmarkt
  1. Senior Software / Data Base Engineer (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. Projektmanager*in (w/m/d) Datenmanagement für On-Demand-Angebote
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
Detailsuche

Der Blitzschach-Wettkampf geht über vier Partien und wird live im Internet übertragen.

Im letzten Jahr war Fritz auf Primergy schon einmal gegen Schnellschach-Spezialist Anand angetreten. Dabei konnte sich der menschliche Spieler gegen den Rechner knapp durchsetzen und nocheinmal die humane Vorherrschaft im Schach verteidigen. Diesmal wird es ihm die Maschine noch schwerer machen, denn der Schachrechner hat in puncto Prozessorleistung und Hauptspeicher deutlich zugelegt.

In einem weiteren Turnier der Veranstaltung, dem "Masters", tritt der Computer gegen sieben Großmeister an, darunter die beste Schachspielerin der Welt.

Golem Akademie
  1. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. März 2022, Virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Software Fritz gilt in der internationalen Schachwelt als das beste Schachprogramm seiner Klasse. Den Weltmeistertitel im Computer-Schach hat sich Fritz bei der letzten Schachweltmeisterschaft 1995 durch den Sieg über das renommierte System "Deep Blue" von IBM geholt.

Die diesjährige Frankfurt Chess Classic findet vom 29. Juni - 4. Juli statt. Unter anderem treffen dort im Rahmen der "Siemens Giants" Spieler wie Garri Kasparow, Viswanathan Anand, Wladimir Kramnik und Anatoli Karpow aufeinander.

Die Partie Computer gegen Anand wird am Samstag, dem 3. Juli 1999, ab 20:00 Uhr (Partie 1 und 2) sowie am Sonntag, dem 4. Juli 1999, ab 13:30 Uhr (Partie 3 und 4) live im Internet übertragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /