Abo
  • Services:

Nintendo stellt nächste Konsolengeneration vor

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Projektnamen Dolphin hat Nintendo in Japan den Nachfolger der Nintendo 64 (N64) Konsole vorgestellt, die nicht nur für schnelle 3D-Spiele geeignet ist, sondern auch DVD-Videos abspielen und ans Internet angeschlossen werden können soll, wie das US-Magazin Next-Generation berichtet.

Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. Porsche AG, Zuffenhausen

Dolphin, zu Deutsch Delphin, wird mit einem modifizierten, mit 400MHz getakteten PowerPC-Prozessor ausgestattet sein, der den Namen "Gekko" erhalten hat und von IBM in 0.18 Micron mit Kupfertechnologie gefertigt wird. Damit besitzt Nintendo einen verläßlichen Partner mit Erfahrung und einer schon in 0.18 Micron laufenden Produktion von PowerPC Prozessoren für Apples PowerMacs. Ein weiterer Pluspunkt ist, daß die PowerPC-Technologie in Massenproduktion günstiger zu produzieren ist und die Konsole damit recht preiswert bleiben soll, da auf eine spezielle CPU verzichtet wird.

Der Grafikchip wird in Zusammenarbeit mit ArtX entwickelt und mit 200 MHz getaktet sein. Neben einer beeindruckenden Speicherbandbreite von 3,2 GByte/Sekunde sind jedoch keine weiteren Leistungsdaten bekannt. Angaben zur Fließkommaleistung oder zu den möglichen 3D-Features sind noch nicht veröffentlicht worden, was zu wilden Spekulationen im Netz führt. Weiteren Raum für Spekulationen liefert die Zusammenarbeit mit Matsushita, in deren Rahmen Dolphin um Netzwerk-Features versehen werden soll. Nintendo scheint Dolphin, im Gegensatz zu Sega und Sony nicht nur als Spiele- und Internetkonsole sondern darüber hinaus als Allround-Set-top Box zu konzipieren.

Mehr Informationen sind von Nintendo in der nächsten Zeit nicht zu erwarten. Verständlicherweise - denn man will sich schließlich das gut laufende N64-Geschäft derzeit nicht verderben. Sicher ist aber, daß schon Entwickler an ersten Spieletiteln für Dolphin arbeiten und daß die Konsole gegen Ende des Jahres 2000 weltweit auf den Markt kommt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

    •  /