Abo
  • Services:

Nintendo stellt nächste Konsolengeneration vor

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Projektnamen Dolphin hat Nintendo in Japan den Nachfolger der Nintendo 64 (N64) Konsole vorgestellt, die nicht nur für schnelle 3D-Spiele geeignet ist, sondern auch DVD-Videos abspielen und ans Internet angeschlossen werden können soll, wie das US-Magazin Next-Generation berichtet.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. BWI GmbH, Bonn

Dolphin, zu Deutsch Delphin, wird mit einem modifizierten, mit 400MHz getakteten PowerPC-Prozessor ausgestattet sein, der den Namen "Gekko" erhalten hat und von IBM in 0.18 Micron mit Kupfertechnologie gefertigt wird. Damit besitzt Nintendo einen verläßlichen Partner mit Erfahrung und einer schon in 0.18 Micron laufenden Produktion von PowerPC Prozessoren für Apples PowerMacs. Ein weiterer Pluspunkt ist, daß die PowerPC-Technologie in Massenproduktion günstiger zu produzieren ist und die Konsole damit recht preiswert bleiben soll, da auf eine spezielle CPU verzichtet wird.

Der Grafikchip wird in Zusammenarbeit mit ArtX entwickelt und mit 200 MHz getaktet sein. Neben einer beeindruckenden Speicherbandbreite von 3,2 GByte/Sekunde sind jedoch keine weiteren Leistungsdaten bekannt. Angaben zur Fließkommaleistung oder zu den möglichen 3D-Features sind noch nicht veröffentlicht worden, was zu wilden Spekulationen im Netz führt. Weiteren Raum für Spekulationen liefert die Zusammenarbeit mit Matsushita, in deren Rahmen Dolphin um Netzwerk-Features versehen werden soll. Nintendo scheint Dolphin, im Gegensatz zu Sega und Sony nicht nur als Spiele- und Internetkonsole sondern darüber hinaus als Allround-Set-top Box zu konzipieren.

Mehr Informationen sind von Nintendo in der nächsten Zeit nicht zu erwarten. Verständlicherweise - denn man will sich schließlich das gut laufende N64-Geschäft derzeit nicht verderben. Sicher ist aber, daß schon Entwickler an ersten Spieletiteln für Dolphin arbeiten und daß die Konsole gegen Ende des Jahres 2000 weltweit auf den Markt kommt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 31,99€
  3. (-78%) 6,66€
  4. 2,50€

Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
    Verschlüsselung
    Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

    VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
    2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
    3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
    Flugzeugabsturz
    Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

    Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

    1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
    2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
    3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

      •  /