Abo
  • Services:

Apple startet neue Hochschul-Veranstaltungsserie

Artikel veröffentlicht am ,

Um mehr Wissenschaftler und Studenten von der PowerMac Plattform zu überzeugen, startet Apple in diesem Jahr die zweite Informationsshow für Apple-Technologien an deutschen, schweizerischen und östereichischen Hochschulen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Mannheim
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte

Ab Ende Mai bis Anfang Juli sollen sich so Studenten, Professoren sowie die IT-Verantwortlichen und Systembetreuer an deutschsprachigen Hochschulen über die neuesten Trends und Grundlagen zu den Apple-Technologien informieren können. Organisiert und vor Ort durchgeführt wird die neu konzipierte Veranstaltungsreihe "Technology News" von den Education Competence Center in Deutschland, den speziell für den Education-Bereich qualifizierten Vertriebspartnern von Apple.

Die "Technology News" sollen detaillierte Informationen zu den neuesten Trends und Technologien vermitteln, die Apple kürzlich auf der WorldWide Developer Conference vorgestellt hat - wie zum Beispiel über PowerMac G3, Mac OS, Mac OS X Server, Mac OS X, Carbon, Internet, Java, QuickTime, AppleScript, ColorSync, WebObjects, USB, FireWire und die AltiVec Multimedia-Befehlserweiterung für kommende PowerPC Prozessoren.

Termine und Stationen sowie Informationen zu den Inhalten der "Technology News" finden sich ab Mitte Mai unter www.apple.de/education/ . Ansprechpartner bei Apple Computer Deutschland ist Martin Barz, Tel. 089-99640578, E-Mail: edu.de@euro.apple.com.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /