Abo
  • Services:

IBM startet 100-Millionen-Dollar-Programm

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 100 Millionen Dollar investiert IBM in ihre beiden bislang größten europäischen Kampagnen, um kleine und mittlere Unternehmen zum Sprung in die vernetzte Geschäftswelt zu motivieren. Herzstück des Mittelstandsprogramms sind zwei neue e-business-Startpakete, die wahlweise auf IBM PC- oder Midrange-Plattformen zu haben sind und Software, Services sowie attraktive Finanzierungsmöglichkeiten mit einschließen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

So rüstet "Teamwork im Internet" mittelständische Firmen im Handumdrehen mit E-Mail, Intranet und Internetzugang aus, während das Paket "Verkaufen im Internet" den Sofortstart mit einem eigenen Internetshop auf Basis von IBM Net.Commerce ermöglicht. Zudem bietet IBM, gemeinsam mit strategischen Partnern, speziell für kleine Unternehmen entwicklete Small Business-Lösungen fürs Internet-Geschäft, hinzu kommt der neue, besonders preisgünstige Einstiegsserver IBM Netfinity 1000.

Anfragen, die den beiden Kampagnen entspringen, gibt IBM erstmals ausschließlich an die Geschäftspartner weiter, um Interessenten den Weg zur gewünschten e-business-Lösung so kurz und komfortabel wie möglich zu gestalten.

"Obwohl moderne Informationstechnologien das Tor zum globalen Markt sperrangelweit aufstoßen, zögern kleine und mittlere Unternehmen noch immer, ihre Geschäftsabläufe zu virtualisieren und die neuen, elektronischen Vertriebswege zu beschreiten", erklärt Patrick Molck-Ude, Direktor IBM PSG/ SMB Sales und Channel.
"Diesen Firmen bieten wir jetzt bezahlbare, leicht handhabbare Komplettpakete an, die beim IBM Händler um die Ecke zu haben sind und den Einstieg ins e-business sofort und problemlos ermöglichen."

Unternehmer und EDV-Beauftragte, die sich umfassend informieren möchten, welche Lösung für ihr Unternehmen in Frage kommt, sind von IBM und Lotus zur Teilnahme an der e-business-Tour '99 eingeladen. Zur Auswahl stehen folgende Veranstaltungsorte und Termine:

  • 27.05. - München, MOC
  • 07.06. - Düsseldorf, Swissotel
  • 09.06. - Frankfurt/Main, Congress Center
  • 14.06. - Berlin, Estrel Residence & Congress
  • 23.06. - Hamburg, Hotel Lindtner
  • 29.06. - Stuttgart, Liederhalle
  • 05.07. - Hannover, Maritim Airport Hotel

Einlaß ist jeweils um 8.30 Uhr. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der e-business-Tour '99 gibt es unter www.lotus.de wo auch elektronische Anmeldeformulare bereitliegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,49€
  4. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /