Abo
  • Services:

Quake3 Arena Test für Win32

Artikel veröffentlicht am , cg

Nach der Veröffentlichung der Mac und Linux Version in den letzen Wochen, hat die berühmt-berüchtigte Spieleschmiede id Software letzte Nacht nun auch die Win32 Version ihres Quake3 Test zum Herunterladen bereit gestellt. Diese Test-Version ist ausschließlich für Multiplayer-Schlachten via Internet oder LAN gedacht, umfaßt 2 Deatchmatch-Maps und enthält noch keine Bots.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn

id Software weist darauf hin, daß dieser Test auch als solcher anzusehen ist. Er dient zur Fehlerbehebung und um Meinungen zum Gameplay zu sammeln. Die Grafik ist schon sehr überzeugend, insbesondere in 32Bit. Der Spielspaß, den diese Voraberversion schon jetzt mitbringt, ist den Download der knapp 22MB Wert.

Es gestaltet sich dabei allerdings nicht ganz einfach, ein Server zu finden, der nicht überlastet ist. Gute Mirrors findet man unter anderem auf der offiziellen Quake3 Arena-Webseite , Planetquake oder gameXpress .

Bei gameXpress findet man zudem einige Ip-Adressen von deutschen Servern, um das Spiel sogleich auszuprobieren.

Allerdings läuft Quake3Test nur in Zusammenhang mit einem 3D-Beschleuniger. Folgende Chipsätze werden unterstützt:

  • 3DFX Voodoo3, Voodoo2 (nur mit neuen Beta-Treibern)
  • 3D Labs Permedia 2 (unterstützt nich alle OpenGL Blending Modi)
  • Permedia 3 (keine Texturen unter Win95)
  • Intel i740
  • ATI Rage Pro sowie Rage 128
  • Matrox G200
  • NVidia Riva 128 und 128ZX, Riva TNT und TNT2
  • Rendition Verite 2200
  • S3 Savage 3



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
    HTC Vive Pro im Test
    Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

    Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
    2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
    3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

      •  /