Abo
  • Services:

Easy Linux nimmt Einsteigern den Schrecken

Artikel veröffentlicht am ,

Dem Ruf Linux sei schwer zu installieren will eIT mit der Linux Distribution easy Linux 1.0 nun ein Ende bereiten. Ohne Unix-Kenntnisse und intensive Auseinandersetzung soll sich die Linux damit installieren und konfigurieren lassen. Wie von anderen Betriebsystemen gewohnt, konfrontiert easy Linux den Anwender kaum mehr mit der Textkonsole, sondern startet gleich einen VGA-XServer und wickelt die komplette Installation GUI orientiert ab.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Angeboten werden dabei drei Installationsmodi - "Anfänger" verbirgt dem Installateur möglichst viele Internas von Linux und führt Schritt für Schritt in Linux ein, "Fortgeschrittener" wendet sich an diejenigen, die schon mal eine Linuxdistribution auf ihrem Rechner zum Laufen gebracht haben und "Profi" zeigt schließlich komplexe Dialoge mit allen Optionen.

Ganz so einfach wie es scheint, dürfte die Installation dennoch nicht ablaufen, denn will man den eignene Rechner in ein LAN einbinden, kommt man am Fortgeschrittenen-Modus nicht vorbei. easyLinux V1.0 kommt in deutsch inklusive deutschem Handbuch und StarOffice 5.0 und läßt sich online für 89,- DM bzw. 79,- DM in der Campus Version bestellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /