Neue Apple-Powerbooks, neues Mac OS Update

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der WorldWide Developer Conference (WWDC) in San Jose, USA, hat Apple eine neue Generation von leistungsfähigen G3 PowerBooks und das Betriebssystem-Update Mac OS 8.6 vorgestellt. Apples vorläufiger Dauerchef Steve Jobs zeigte sich derweil begeistert von der Resonanz und die große Unterstützung aus Entwicklerkreisen und in der Tat erlebt die Macintosh-Gemeinde derzeit einen neuen Frühling. Es bleibt zu hoffen, daß daraus ein langer Sommer wird.

Stellenmarkt
  1. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Software-Entwickler CAE (m/w/d) C/C++
    GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig (mobiles Arbeiten deutschlandweit)
Detailsuche

Die neue PowerBook-G3-Serie soll leichter, schlanker und schneller sein. Mit fünf Stunden Batterielaufzeit und einem geringen Gewicht von 2,7 Kilo sollen die neuen Mobil-Rechner mit 333 bzw. 400 MHz PowerPC-G3-Prozessoren und bis zu 384 MByte SDRAM hohe Leistung im Desktop-Format bieten. Ein zweiter Lithium-Ionen-Akku verlängert die maximale Betriebsdauer auf 10 Stunden. Das Activ-Matrix-Display mit 14,1 Zoll soll für ein brilliantes Bild sorgen, die integrierte ATI Rage LT Pro Grafikarte mit 8 MB VRAM für schnellen Bildaufbau. Ebenfalls geboten werden VGA- und S-Video-Ausgänge.

Leider besitzen selbst Apples neue PowerBooks noch keine Grafikkarte mit schneller 3D-Beschleunigung, die in zunehmendem Maße im PC Notebook Bereich zu finden ist. Dafür finden sich aber zwei USB-Anschlüße, eine FireWire-PC-Card von Newer Technology, ein integrierter 10/100BASE-T-Ethernet-Anschluß und ein internes 56k/V.90-Modem in den neuen Geräten.

Die neuen G3 PowerBooks sind ab Ende Mai im Apple Store und im Apple-Fachhandel mit folgender Ausstattung erhältlich:

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

  • PowerBook G3 mit 333MHz, 512KByte L2-Cache, 64MByte SDRAM, 4GByte-Festplatte, 24x-CD-ROM, Ethernet und 56K-Modem - 5.896,51.- DM
  • PowerBook G3 mit 400MHz, 1MByte L2-Cache, 4MByte, 6GByte-Festplatte, 2x-DVD-ROM, Ethernet und 56K-Modem - 8.165,28.- DM

Ebenfalls neu ist das Betriebssystem-Update auf Mac OS 8.6, das jetzt für alle Mac OS 8.5 Anwender kostenlos im Internet in der deutschen Version verfügbar ist. Die wichtigsten neuen Merkmale von Mac OS 8.6 sind eine neue Version von Sherlock, ein weiterentwickeltes "Power Management" für längere PowerBook Batterielaufzeit, eine schnellere Java Mac OS Runtime Version und eine erweiterte Treiber-Unterstuetzung fuer Spiele durch vorinstallierte "Apple Games Sprockets".

Für Handy-Besitzer interessant dürfte die Unterstützung für viele Nokia- und Ericsson-Handys mit IrDA-Infrarotschnittstelle sein, mit denen PowerBook-Anwender eine drahtlose Internetverbindung aufbauen können. In kürze soll das Update auf Mac OS 8.6 auch von Apple Deutschland gegen einen Unkostenbeitrag von 39,- DM zu beziehen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Serielle Schnittstellen
Die Magie der Gigabit-Links

Serielle High-Speed-Links erscheinen irgendwie magisch. Wir erklären am Beispiel von PCI Express, welche Techniken sie ermöglichen - und warum.
Von Johannes Hiltscher

Serielle Schnittstellen: Die Magie der Gigabit-Links
Artikel
  1. Matrix: Grundschule forkt Messenger
    Matrix
    Grundschule forkt Messenger

    Statt auf Teams oder Google setzt eine Grundschule in NRW beim Homeschooling auf einen selbst angepassten Matrix-Client. Die Mühe lohnt sich.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Patientenakte: Expertenrat fordert Echtzeit-Daten zu Covid-19
    Patientenakte
    Expertenrat fordert Echtzeit-Daten zu Covid-19

    Nach Ansicht von Gesundheitsexperten erschwert die mangelhafte Digitalisierung des Gesundheitssystems die Bekämpfung der Corona-Pandemie.

  3. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /