Intel - neue Preissenkungen im Sommer?

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der Vorstellung des neuen 550 MHz Pentium III Prozessors wird Intel laut CNet ab Mitte Mai die Konkurrenz wieder mit neuen Preissenkungen bei den Pentium II und III Prozessoren angreifen. Zwar soll es den 550 MHz Prozessor bei einigen US-Händlern schon vor dem offiziellen Einführungsdatum am 16. Mai zu kaufen geben, doch wird er derzeit noch überteuert angeboten. Ab dem 16. Mai soll der 550 MHz Pentium III für 730 US-Dollar zu haben sein.

Stellenmarkt
  1. Solution Consultant (m/w/d) im Bereich PLM / Digitaler Zwilling
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, München, Heilbronn
  2. Servicemanagerin Finanzwesen (m/w/d)
    Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover (Home-Office möglich)
Detailsuche

Im Juli soll es dann weitere Preissenkungen geben - anschließend werden noch einmal Anfang September die Preise gesenkt, bedingt durch die Einführung der neuen "Coppermine" Pentium III Prozessoren mit 533 und 600MHz. Die Coppermine-Chips werden mit schnellem 256KByte Second Level Cache ausgeliefert, der einen Leistungsvorsprung gegenüber den derzeitigen Pentium III Prozessoren bringen soll.

AMD wird die Preissenkungen bestimmt nicht einfach so hinnehmen können, denn der K7 steht kurz vor der Einführung. Falls Intel ordentlich die Preise der Pentium III Prozessoren drückt, wird AMD Probleme bekommen, seinen K7 auf dem Markt erfolgreich plazieren zu können - zumindest dann, wenn der K7 sich in der Leistung nicht nennenswert von der Konkurrenz absetzen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Serielle Schnittstellen
Die Magie der Gigabit-Links

Serielle High-Speed-Links erscheinen irgendwie magisch. Wir erklären am Beispiel von PCI Express, welche Techniken sie ermöglichen - und warum.
Von Johannes Hiltscher

Serielle Schnittstellen: Die Magie der Gigabit-Links
Artikel
  1. Matrix: Grundschule forkt Messenger
    Matrix
    Grundschule forkt Messenger

    Statt auf Teams oder Google setzt eine Grundschule in NRW beim Homeschooling auf einen selbst angepassten Matrix-Client. Die Mühe lohnt sich.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Patientenakte: Expertenrat fordert Echtzeit-Daten zu Covid-19
    Patientenakte
    Expertenrat fordert Echtzeit-Daten zu Covid-19

    Nach Ansicht von Gesundheitsexperten erschwert die mangelhafte Digitalisierung des Gesundheitssystems die Bekämpfung der Corona-Pandemie.

  3. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /