Strategie mal anders: Azteken überfallen Europa

Artikel veröffentlicht am ,

Buka bringt die Azteken zu uns
Buka bringt die Azteken zu uns
Nachdem der russische Spieleentwickler Buka Entertainment erst vor kurzem mit dem 3D-Shooter Russian Roulette 2 auf sich aufmerksam machte, gibt es nun mit dem kriegerischen Fantasy-Echtzeitstrategiespiel gleich noch eine interessante Ankündigung. Buka läßt die Azteken den Atlantik überqueren und in Europa einfallen, der Spieler muß währenddessen seine Ökonomie festigen um seinen siegreich in die Schlacht zu führenden Streitkräften genügend Nachschub liefern zu können.

Stellenmarkt
  1. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Software-Entwickler CAE (m/w/d) C/C++
    GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig (mobiles Arbeiten deutschlandweit)
Detailsuche

Für Einzelspieler gibt es eine große Kampagnie mit 15 Missionen. Insgesamt soll es 30 Landkarten mit verschiedenen Mehrspieler-Szenarios geben, die sich per mitgelieferten Szenario- und Missionseditoren auch verändern lassen sollen. Dabei sollen bis zu sieben Spieler per Netzwerk und zwei per Modem gegeneinander antreten können.

In Aztec werden sich drei verschiedene Völker finden, die über insgesamt 37 Land-, Luft- und Wasser-Einheiten inklusive Helden verfügen können. Jedes Volk kann außerdem 17 verschiedene Gebäude bauen. Damit dem Spieler zwischen den Missionen etwas Pause gegönnt ist, hat Buka 14 Minuten an Zwischensequenzen eingeplant.

Buka plant, das Spiel für Windows 95/98-Rechner im Sommer 99 auf den Markt zu bringen. Bis dahin müssen sich Ungeduldige mit Screenshots und einem Demo-Video im MPEG-Format begnügen, das es in zwei Ausführungen gibt und auf der Aztec-Webseite finden sind:

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Aztec Demo Video - Groß (37 MByte)
Aztec Demo Video - klein (25 MByte)

Buka Entertainment ist in Deutschland vor allem durch das Spiel Rage of Mages bekannt geworden, das hierzulande von CDV vertrieben wird und dessen Nachfolger noch im Mai erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Serielle Schnittstellen
Die Magie der Gigabit-Links

Serielle High-Speed-Links erscheinen irgendwie magisch. Wir erklären am Beispiel von PCI Express, welche Techniken sie ermöglichen - und warum.
Von Johannes Hiltscher

Serielle Schnittstellen: Die Magie der Gigabit-Links
Artikel
  1. Matrix: Grundschule forkt Messenger
    Matrix
    Grundschule forkt Messenger

    Statt auf Teams oder Google setzt eine Grundschule in NRW beim Homeschooling auf einen selbst angepassten Matrix-Client. Die Mühe lohnt sich.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Patientenakte: Expertenrat fordert Echtzeit-Daten zu Covid-19
    Patientenakte
    Expertenrat fordert Echtzeit-Daten zu Covid-19

    Nach Ansicht von Gesundheitsexperten erschwert die mangelhafte Digitalisierung des Gesundheitssystems die Bekämpfung der Corona-Pandemie.

  3. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /