Mehr Speed: Nortel entwickelt 1,6 Terabit Backbone

Artikel veröffentlicht am ,

Das Internet-Backbone der nächsten Generation soll auf Basis von Nortels Networks OPTera 1600G Technologie bis zu 28 Millionen gleichzeitige Internet-Verbindungen über eine einzige Glasfaserleitung ermöglichen, was zu einer Verbesserung bei Geschwindigkeit und Kapazität um den Faktor 640 führen soll. Damit wären z.B. 360.000 gleichzeitige Übertragungen vom Kultfilm Starwars auf einer einzigen Glasfaserleitung möglich.

Stellenmarkt
  1. Spezialist (m/w/d) Anforderungs- und Problemmanagement sowie Testkoordination
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Junior IT-Projektmanager (m/w/d)
    Rieker Holding AG, Thayngen (Schweiz)
Detailsuche

"Die Technologie wird im Verlauf dieses Jahres in Telekommunikations-Netzwerken getestet und im nächsten Jahr kommerziell verfügbar sein. Sie vereint 160 separate Lichtkanäle zu einem Lichtstrahl. Auf jedem Kanal werden Daten mit einem Durchsatz von 10 Gigabits pro Sekunde übertragen, was eine Gesamtkapazität pro Glasfaserleitung von 1,6 Terabits oder 1,6 Billionen Bits pro Sekunde ergibt", sagte John Roth, Vice-Chairman und CEO von Nortel Networks.

"Die Entwicklung wird die Verbraucher, Unternehmen, Behörden, Telekommunikationsanbieter, ISPs und sonstige Teilnehmer in die Lage versetzen, nie dagewesene Datenmengen in den Bereichen Sprache, Video, Daten und Grafik zu übertragen und zu empfangen", sagte Roth. "Damit wird die Bandbreite und die Geschwindigkeit zur Verfügung gestellt, um die Vision einer Online-Wirtschaft mit umfassendem Service und Grafiken zu realisieren."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /