Abo
  • Services:

Teil 2: RSA-Schlüssel knacken ein Kinderspiel

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Auffassung von Robert D. Silverman von den RSA Laboratories sind bei dem in der letzten Woche vom israelische Computer Experte Adi Shamir vorgestellte Gerät, mit dem sich RSA-Schlüssel wesentlich schneller knacken lassen, zwar noch einige technische Hürden zu nehmen, aber das Gerät soll sich durchaus realisieren lassen.

Stellenmarkt
  1. BAUER Maschinen GmbH, Aresing
  2. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn

Shamir, selbst einer der Entwickler der RSA Verschlüsselung, kombinierte existierende Technik in einem speziellen Rechner, der sich für etwa 5000 US-Dollar herstellen lassen soll. Mit 6 bis 7 von den TWINKLE (The Weizmann INstitute Key Locating Engine) getauften Geräten so Silverman, ließen sich RSA-140 Schlüssel etwa 1000 mal schneller knacken, als mit einen einzelnen konventionellen Rechner.

Nach seinen Berechnungen könnte 15-20 Twinkles, ausgestattet mit 2 GByte Speicher, einen 512 Bit-Schlüssel in 9-10 Wochen knacken wofür man mit einem Netz aus 200 parallel arbeitenden Rechnern und eine Cray etwa 6 bis 7 Monate benötigen würden.

Nach Silvermans Auffassung ist Shamirs Idee eine theoretischer Fortschritt, bis jedoch die Probleme in der Auflösung großer Matrizen nicht gelöst sind, wird man mit dem Gerät keine 768-bit RSA Schlüssel geschweige denn 1024-bit Schlüssel knacken können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  3. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /