Abo
  • Services:

Virtual Reality Kongress im Juli

Artikel veröffentlicht am ,

Am 5., 6. und 7. Juli wird in Brüssel, Belgien, erstmalig der "VR World Congress" stattfinden, der Nutzern, Wissenschaftlern und Anbietern von Virtual Reality die Möglichkeit zum Ideenaustausch geben soll. Der Kongress soll insgesamt 48 Stunden an Information, intelektuellem Anspruch, Demonstrationen, Anwendungen, Fallstudien, Vorhersagen, Meinungen, Debatten und Zukunftsvisionen für Virtual Reality, zu Deutsch künstliche Welten, bieten.

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg, Martinsried bei München
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg

Das wichtigste Ziel der Veranstalter ist es, das Image von Zeitvertreib, Themenparks und klobigen VR Helmen loszuwerden. So wird VR heutzutage verwendet, um Chirurgen auszubilden, Gebäude zu gestalten, Automobile zu entwerfen, Einstellungskandidaten zu bewerten, komplexe Daten zu visualisieren, Fabriken zu planen, um Unterrichtssituationen zu simulieren, Produkte zu verkaufen, ganz besondere Nachrichten zu übermitteln, Mitarbeiter auf Arbeit und Notfallsituationen vorzubereiten und vieles mehr.

Zu den wichtigsten Themen auf dem VR World Congress zählen:

  • Visionäre präsentieren ihre Vorhersagen für die Zukunft von VR
  • Beschreibungen geplanter Projekte
  • Präsentationen zukünftiger Anwendungen von VR
  • Wahrnehmungen der Nutzer bezüglich vorhandener Hindernisse zu VR
  • Bemessung und Rechtfertigung Kosten/Nutzen von VR
  • Was kann ich von anderen lernen?
  • Wie kannen die breite, kommerzielle Übernahme von VR beschleunigt werden?

Wer noch teilnehmen will, sollte sich übrigens mit der Anmeldung beeilen, laut den Veranstaltern gibt bereits erste Anzeichen, daß der Kongreß in Bälde ausverkauft sein wird. Es sei aber geplant, ähnliche Veranstaltungen in den USA und Japan zu veranstalten.

Kontakt:
Cyber-Wizard Ltd.
Maggie Templeman, Tel. +44 (0) 1494 483674
eMail:

mtempleman@easynet.co.uk

Details zum ersten VR World Congress können unter VR_World_Congress@cyber-wizard.com abgefragt werden.

Kommentar:
Ein europäischer Virtual Reality Kongress ist eine wichtige Entwicklung, vor allem wenn die EU mit zu den Sponsoren gehört. Doch stimmt es etwas befremdlich, wenn ein derartiger Event, an dem unter anderem auch Blaxxun beteiligt ist, noch nicht einmal eine vorläufige Webseite zu besitzen scheint. Diese soll zwar später folgen, wie wir inzwischen erfahren haben und auch die Anmeldung per Web ermöglichen, doch bis dahin dürften die noch freien Plätze belegt sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /