Abo
  • Services:

Fahrtenbuch automatisch via Satellit führen

Artikel veröffentlicht am ,

Wem die 1%-Regelung des Finanzamtes zur Versteuerung der Privatnutzung des Firmenfahrzeuges nicht gefällt, kann alternativ zur Pauschalversteuerung ein Fahrtenbuch führen, doch dies bedeutet eine Menge Arbeit und großen Zeitaufwand.

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Bielefeld
  2. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen

Die Frankfurter Firma Ecos bietet nun ein automatisches Fahrtenbuch, das selbsständig die Strecke und die Uhrzeiten erfaßt. Das G(y)PS(y) getaufte Produkt arbeitet mit einem GPS-Empfänger und kann so auf den Meter genau die Länge der gefahrenen Strecken belegen. Darüberhinaus lassen sich über ein lückenlos geführtes Fahrtenbuch natürlich auch Rückschlüsse über Fahrzeugauslastung, Ruhepausen und Standzeiten erhalten.

Am Fahrtende wird die Speicherkarte über eine Schnittstelle mit dem PC verbunden, woraufhin die Daten ausgedruckt werden können.

Informationen und Prospekte zu Gypsy kann man unter 069/ 50 930 660 oder Fax 069/50 930 650 oder unter der e-mail agallizia@t-online.de anfordern.

Kommentar: Ob das Finanzamt tatsächlich derartige Messmethoden anerkennt, sollte man vor dem Kauf erfragen - Manipulationen innerhalb des Gerätes sind zwar ausgeschlossen, aber wenn die Daten weiterverarbeitet werden, kann eine Veränderung nicht ausgeschlossen werden - und genau das bemängelten diverse Finanzämter in der Vergangenheit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 123,97€)
  2. 54,99€
  3. (-80%) 3,99€
  4. 3,84€

Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /