Abo
  • Services:

Lucent entwickelt "Mikrofon auf dem Chip"

Artikel veröffentlicht am ,

Mikro auf dem Chip
Mikro auf dem Chip
Bell Labs, das Entwicklungslabor von Lucent , entwickelt gerade ein Mikrofons mit integrierter Funktechnologie, das direkt und platzsparend auf einem Chip untergebracht werden kann, wie das American Institute of Physics berichtet.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Mit der Fertigstellung dieses ersten Zwerg-Mikrofons rücken Armband-Telefone im Stil der alten "Dick Tracy" Comic-Filme das erste Mal in greifbare Nähe. Die mit auf dem Chip integrierte Funktechnologie besteht unter anderem aus einem Induktor und einem Kondensator, die eine bei US-Handys gebräuchliche Frequenz von 1960 MHz erzeugen.

Laut Lucent sollen die Zwerg-Mikrofone nicht nur Sprachübertragung ermöglichen, sondern auch im begrenzten Rahmen für Spracherkennung, z.B. Bedienung per Stimmbefehl, eingesetzt werden können. Bis die Mikrofone im großen Maßstab industriell gefertigt werden können, dürfte allerdings noch einige Zeit vergehen.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /