Abo
  • Services:

Bertelsmann plant Führungsrolle im E-Commerce

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bertelsmann AG will mit Nachdruck die Entwicklung des Geschäftsfelds Multimedia vorantreiben. "Wir werden uns mit einer offensiven, zum Teil auch aggressiven Strategie auf das veränderte Wettbewerbsumfeld einstellen", sagte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Dr. Thomas Middelhoff, am Montag zur Eröffnung des Deutschen Multimedia Congresses in Stuttgart. Die rasante Entwicklung des Internets und der Multimedia-Welt zwinge die Medienunternehmen zu einem Strategiewechsel.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck

"Wir müssen schneller werden; schneller beim Erkennen von Marktchancen; schneller bei der Umsetzung von Ideen in Geschäfte." Wirtschaft und Politik forderte Middelhoff auf, am Aufbau der Informationsgesellschaft mit aller Kraft mitzuwirken.

"Wir werden zum weltweit führenden E-Commerce-Konzern für Medienprodukte", sagte Middelhoff über die erhoffte Entwicklung von Bertelsmann. "Wir verfügen über den größten Schatz in der Medienwelt, nämlich über 44 Millionen Kundenbeziehungen weltweit." Nach dem Start des Online-Handels mit Medienprodukten in den USA und in Europa plant Bertelsmann mittelfristig, mit dem Online-Kaufhaus BOL auch in Asien an den Markt zu gehen.

Mit der Entfaltung der Multimedia-Möglichkeiten breche letztlich die gesamte klassische Wertschöpfungskette der Medienwirtschaft auf, erklärte Middelhoff. Zudem verändere sich in den Medienunternehmen die Kosten- und Erlösstruktur. Als Gründe nannte er die Digitalisierung, die Herstellung und Verbreitung von Inhalten erleichtere und verbillige.

Die Politik forderte Middelhoff angesichts der rasanten Entwicklung der Multimedia-Wirtschaft zu zügigem Handeln auf. "Deutschland muß schneller werden bei der Anpassung staatlicher Vorgaben und Strukturen an die neue Wirklichkeit." Die Medienregulierung müsse sich auf die Verschmelzung der Medientypen einstellen. Es sei fraglich, ob das Modell der Trennung zwischen Printmedien, Rundfunk und Mediendiensten sinvoll sei.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 59,90€
  3. 449€ + Versand
  4. 116,75€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

      •  /