Abo
  • Services:

Zweite Erweiterung für Railroad Tycoon II

Artikel veröffentlicht am ,

The Second Century
The Second Century
PopTop Software und Gathering of Developers (GOD) haben heute weitere Szenarien, Züge und Features für das Eisenbahn-Aufbaustrategiespiel Railroad Tycoon II angekündigt. Das "Railroad Tycoon II: The Second Century Expansion Pack" soll neue Herausforderungen wie blühende und zerstörte Ökonomien sowie Katastrophen- und Überbevölkerungs-Szenarien bieten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. BwConsulting GmbH, Berlin, Köln

Es konfrontiert den Spieler mit den Post-Industrialen Jahren von 1939 bis 2030 und den "zeitgemäßen" Ereignissen vom 2. Weltkrieg über den Kalten Krieg bis hin zur Klimaveränderung und dem steigenden Verkehrsaufkommen durch Überbevölkerung. Geboten werden 15 Einzel-Karten für Multi- und Single-Player Modi sowie eine Kampagne mit 18 Szenarien. Die Kampagne umfaßt drei Kapitel, den 2. Weltkrieg und den Wiederaufbau (1939-1950), die moderne Ära (1950-2005) und die nahe Zukunft (2005-2030).

Vier neue Züge feiern außerdem ihren Einstand: Der französische Hochgeschwindigkeitszug TGV, der Brennar 412, der Eurostar und die deutsche Dampflok DB18-201. Weiterhin finden sich noch verschiedene neue zivile und militärische Transportmittel sowie Gebäudearten mit auf der neuen Zusatz-CD. Als Bonus gibts dann noch zahlreiche Zwischensequenzen, einen neuen Soundtrack und einen Editor.

Grafisch und auch vom Inhalt soll das Erweiterungspaket also für knapp 30 US-Dollar viel neues bieten. Für die Qualität verbürgt sich laut PopTop das original Railroad Tycoon II Entwicklerteam, das viel Zeit mit der Entwicklung verbracht hat.

Einen ausführlichen Test zu Railroad Tycoon II findet sich übrigens hier .



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Football Manager 2018 für 14,49€)
  2. 89,99€ (Vergleichspreis 103,54€)
  3. 138,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 149,90€)
  4. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...

Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /