• IT-Karriere:
  • Services:

RIO erhält Copyright Schutz

Artikel veröffentlicht am ,

Diamond will denn RIO PMP300 MP3-Player in Zusammenarbeit mit InterTrust Technologies um ein propriertäres Audioformat erweitern, das Raubkopien von Musik verhindern soll. Dabei wird die von InterTrust entwickelte Digital Rights Management (DRM) Technologie eingesetzt, deren Kopierschutz den Künstlern oder Musikdistributoren große Flexibilität bei Definition von Weitergaberegeln für die Kundschaft bietet.

Stellenmarkt
  1. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  2. monari GmbH, Gronau

Die Ankündigung zur Unterstützung eines neuen Audioformats bedeutet übrigens nicht, daß der RIO in Zukunft keine MP3s mehr abspielen wird, sondern daß es Online Musikshops nun erstmals möglich ist, Musikstücke speziell für RIO-Besitzer anzubieten ohne dabei durch Raubkopien in der Geschäftsgrundlage gefährdet zu sein.

Sowohl Diamond als auch InterTrust sind Mitglieder der, von der US-Musikundustrie ins Leben gerufenen, Secure Digital Music Initiative (SDMI), die gemeinsam nach für die Online-Distribution tauglichen Lösungen sucht.

Näheres zum Diamond RIO PMP300 MP3-Player finden Sie in unserem RIO-Test vom Januar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,11€
  2. mit täglich wechselnden Angeboten
  3. (u. a. Marvel's Spider-Man PS4 für 11,99€ inkl. Versand, Alphacool Eisbaer LT360 CPU für 93...

Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  2. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"
  3. Remote Recruiting Personal finden aus der Ferne

    •  /