Abo
  • Services:

Einvernehmen über elektronische Signatur

Artikel veröffentlicht am ,

Der Telekommunikationsrat der europäischen Union hat heute in Luxemburg unter Vorsitz von Bundeswirtschaftsminister Müller politisches Einvernehmen zur Richtlinie über die Harmonisierung elektronischer Signaturen in Europa erzielt.

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

"Mit dieser Richtlinie besitzen wir einen hervorragenden Rechtsrahmen, um das Vertrauen der Nutzer in die Sicherheit der weltweiten Kommunikationsnetze zu stärken. Damit wird die Entwicklung des elektronischen Geschäftsverkehrs maßgeblich vorangebrach," so Müller in einer Erklärung.

In der Richtlinie ist vorgesehen, für bestimmte Signaturen eine Reihe von Sicherheitsvoraussetzungen festzulegen, die nach Ansicht von Experten Fälschungen nahezu ausschließen. Alle Signaturen, die diese Anforderungen erfüllen, müßten nun in den jeweiligen nationalen Rechtsordnungen den handschriftlichen Unterschriften gleichgestellt werden.

Müller: "Damit haben wir die Grundlage geschaffen, daß künftig europaweit Rechtsgeschäfte mit digitaler Unterschrift rechtsverbindlich abgeschlossen werden können. Zugleich ist damit ein wichtiges Vorhaben für die Informationsgesellschaft insgesamt unter deutscher Präsidentschaft abgeschlossen worden."

Durch den Ersatz der Papierform durch die digitale Signatur erhofft sich Müller enorme Synergieeffekte, etwa für den Bereich der Sozialversicherungen. In diesem Bereich gibt es konkrete Vorstellungen, sichere digitale Signaturen anzuerkennen und dadurch erhebliche Beträge einzusparen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  2. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  3. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  4. 12,49€

Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /