Abo
  • Services:
Anzeige

Intel wird zum ISP

Anzeige

Laut CNet hat Intel gestern Pläne bekanntgegeben, in Zukunft nicht mehr nur Hardware zu fertigen, sondern auch weltweite Profi-Internet-Daten-Dienste wie Data Hosting, Internet-Anbindungen, Netzanwendungen und Web-Beratung für Firmen anzubieten. Grund dafür sind die durch den Prozessor-Preiskrieg sinkenden Gewinnspannen bei den Prozessoren, durch die Intel sich dazu veranlaßt sieht, sich ein weiteres Standbein aufzubauen. Ganz überraschend kommt dieser Schritt nicht, ist er doch nur eine logische Fortsetzung von Intels Strategie, im Internet-Business als einer der großen Anbieter mit dabei zu sein. Das Engagement im Bereich Netzwerke und entsprechende Hardware, sowie Intels Vermarktung des Pentium III als "Internet-Prozessor" wiesen schon seit einer Weile darauf hin.

Um im ebenfalls nicht gerade seichten Internet-Business bestehen zu können, will Intel ein Netz aus Tausenden von Servern aufbauen, welche die Daten der Firmenkunden und die Business-Transaktionen verwalten und entsprechende Leistung selbst für enorm hohe Zugriffszahlen bei Special Events bieten sollen. Dazu will Intel seinen Kunden auch beim Aufbauen von E-Commerce-Webangeboten hilfreich zur Seite stehen.

Um Internet-Anbindungen für die zukünftige Kundschaft zu realisieren, wird Intel jedoch keine eigene Infrastruktur aufbauen, sondern auf andere ISPs und Telekommunikationsanbieter zurückgreifen, mit denen man Partnerschaften eingehen will. Intel will sich selbst nur auf Daten-Dienste konzentrieren, die auch für ISPs immer wichtiger werden, da mit normalen Internet-Anbindungen kaum Gewinne erwirtschaftet werden können.

Ein Test-Center mit Hunderten von Servern und eine eigene Dienstleistungszentrale werden laut Intel derzeit in den Vereinigten Staaten aufgebaut, weitere Kundencenter sollen bis zum Ende des Jahres in Europa und ab dem neuen Jahrtausend auch weltweit etabliert werden. In Partnerschaft mit Exite wird Intel in Kürze einen Shopping-Service aufbauen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brüel & Kjær Vibro GmbH, Darmstadt
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. über USP SUNDERMANN CONSULTING, Hamburg
  4. LuK GmbH & Co. KG, Bühl


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Re: Kommunistische/sozialistische Planwirtschaft

    Prinzeumel | 05:58

  2. Re: Wieso spricht bei dem ganzen Thema eig...

    Prinzeumel | 05:53

  3. Re: Wettbewerb begräbt das e-Auto nur noch schneller

    skeptiker2 | 05:48

  4. Re: 8 Milliarden Diesel-Subventionen pro Jahr

    mrgenie | 05:44

  5. Preis

    DarkWildcard | 05:15


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel