Elektronischer Jedimeister - Furby goes Star Wars

Artikel veröffentlicht am ,

Furbys dunkle Seite
Furbys dunkle Seite
Star Wars Fans aufgepaßt: Bald gibt es Yoda , den kleinen grünen Jedimeister und Lehrer von Luke Skywalker, nicht mehr nur im Film, als leblose Puppe oder Actionfigur, sondern auch "lebendig" mit Tiger Electronics Furby Cyberkuscheltier-Technologie.

Stellenmarkt
  1. Manager Testautomation (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Datenqualitätsmanager*in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
Detailsuche

Der elektromechanische Yoda soll im September in den USA kaufwilligen Star Wars Jüngern die gute Seite der Macht näher bringen und nach Aussage von Tiger Electronics dem Original sehr nahe kommen. Yoda soll wie Furby auf seine Umgebung reagieren und sprechen können. Der Andrang auf den elektronischen Jedimeister dürfte, in Anbetracht der riesigen Fan-Gemeinde, sogar noch weit höher liegen, als der für Furby, das in den USA schon innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war und erst jetzt in ausreichenden Stückzahlen verfügbar ist.

Kommentar:
Ob dieser elektonische Yoda wie sein Ebenbild im Film wirklich die gute Seite der Macht vertritt? Man darf durchaus vermuten, daß dies nur ein weiterer Trick der dunklen Seite der Macht ist, die Herzen der Menschen mit Habgier zu erfüllen und für sich zu gewinnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /