Elektronischer Jedimeister - Furby goes Star Wars

Artikel veröffentlicht am ,

Furbys dunkle Seite
Furbys dunkle Seite
Star Wars Fans aufgepaßt: Bald gibt es Yoda , den kleinen grünen Jedimeister und Lehrer von Luke Skywalker, nicht mehr nur im Film, als leblose Puppe oder Actionfigur, sondern auch "lebendig" mit Tiger Electronics Furby Cyberkuscheltier-Technologie.

Stellenmarkt
  1. Anwendungssteuerer (m/w/d)
    Finanz Informatik GmbH & Co. KG, Münster, Hannover
  2. Senior Projektleiter (w/m/d)
    BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
Detailsuche

Der elektromechanische Yoda soll im September in den USA kaufwilligen Star Wars Jüngern die gute Seite der Macht näher bringen und nach Aussage von Tiger Electronics dem Original sehr nahe kommen. Yoda soll wie Furby auf seine Umgebung reagieren und sprechen können. Der Andrang auf den elektronischen Jedimeister dürfte, in Anbetracht der riesigen Fan-Gemeinde, sogar noch weit höher liegen, als der für Furby, das in den USA schon innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war und erst jetzt in ausreichenden Stückzahlen verfügbar ist.

Kommentar:
Ob dieser elektonische Yoda wie sein Ebenbild im Film wirklich die gute Seite der Macht vertritt? Man darf durchaus vermuten, daß dies nur ein weiterer Trick der dunklen Seite der Macht ist, die Herzen der Menschen mit Habgier zu erfüllen und für sich zu gewinnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
I am Jesus Christ angespielt
Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen

Kein Scherz, keine geplante Gotteslästerung: In I am Jesus Christ treten wir als Heiland an. Golem.de hat den kostenlosen Prolog ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

I am Jesus Christ angespielt: Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen
Artikel
  1. Landgericht Bonn: Telekom verklagt Meta auf Zahlungen für IP-Datentransport
    Landgericht Bonn
    Telekom verklagt Meta auf Zahlungen für IP-Datentransport

    Die Telekom hat bereits Zahlungen von Meta für IP-Datentransport erhalten. Diese flossen über die Meta-Tochter Edge Network Services aus Irland, wurden aber eingestellt.

  2. Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
    Prozessor-Architektur
    Das lange Erbe von Intels 8080

    50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
    Von Johannes Hiltscher

  3. Deutsche Bahn: ICE 3 Neo startet mit mehr Platz und besserem Empfang
    Deutsche Bahn
    ICE 3 Neo startet mit mehr Platz und besserem Empfang

    Die neueste Version des Klassikers ICE 3 der Deutschen Bahn ging in Frankfurt auf die erste planmäßige Fahrt. Die Verbesserungen stecken im Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Elgato Cam Link Pro 146,89€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • Alternate: Tt eSPORTS Ventus X Plus 31,98€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /