Abo
  • Services:
Anzeige

Telekom - Umsatzeinbußen und zweiter Börsengang

Anzeige

Die Deutsche Telekom AG mußte heute einen Umsatzrückgang um 1,2 Milliarden DM auf 16,1 Milliarden DM im ersten Quartal verglichen mit dem Vorjahr bekanntgeben. Der Grund für den Umsatzrückgang ist in der verschärften Wettbewerbssituation zu suchen. So konzentrierte sich der Rückgang im Wesentlichen auf Verbindungsentgelte im Fern- und Auslandsbereich. Demgegenüber stehen Kosteneinsparungen von rund 600 Millionen DM und eine Verbesserung des Beteiligungsergebnisses von rund 250 Millionen DM.

Außerdem hat die Deutsche Telekom AG die am 19. Januar 1999 bekanntgegebene Prüfung ihres Kapitalbedarfs aufgrund potentieller Investitionsmöglichkeiten auf dem internationalen Telekommunikationsmarkt abgeschlossen. Als Ergebnis hat der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrates am Abend des 14. April 1999 beschlossen, eine Kapitalerhöhung durchzuführen.

Mit Hilfe dieser Kapitalerhöhung soll die Strategie des Vorstandes der Deutschen Telekom, die führende Position des Unternehmens in der sich in Europa und weltweit rasch wandelnden Telekommunikationsbranche zu stärken, finanziell unterlegt werden. Die Emission wird voraussichtlich noch vor dem Sommer 1999 durchgeführt.

Die Deutsche Telekom AG verfügt gemäß Satzung noch über ein genehmigtes Kapital von 286,3 Millionen Stückaktien, dessen Inanspruchnahme bis zum Jahresende 1999 möglich ist. In welchem Umfang dieses genehmigte Kapital im Rahmen des zweiten Börsenganges, innerhalb dessen auch ein Mitarbeiterprogramm vorgesehen ist, in Anspruch genommen wird, ist bislang noch nicht entschieden.

Wie bereits beim ersten Börsengang der Deutschen Telekom im November 1996 ist geplant, Privatanlegern wiederum Incentives zukommen zu lassen. Diese werden jedoch nicht mit einer Registrierung wie damals im Rahmen des Aktien-Informations-Forums verbunden sein. Weitere Details zur Struktur der Emission wird die Deutsche Telekom Anfang Mai veröffentlichen.

Der zweite Börsengang ist als Bezugsrechtsemission geplant. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, daß die Bundesregierung und die Kreditanstalt für Wiederaufbau dem Vorstand der Deutschen Telekom mitgeteilt haben, daß sie die ihnen zustehenden Bezugsrechte nicht ausüben werden.

Globale Koordinatoren des die Emission begleitenden Bankenkonsortiums sind die Deutsche Bank, Dresdner Kleinwort Benson und Goldman Sachs benannt worden. ABN AMRO Rothschild wird die Deutsche Telekom im Rahmen der Emission beraten.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  2. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Dataport, Bremen, Hamburg, Magdeburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 49,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 65,87€)

Folgen Sie uns
       

  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Die Gier ist unermesslich

    thinksimple | 19:18

  2. Re: Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch...

    thecrew | 19:16

  3. Re: Wenn mein Vertrag dort noch läuft...

    bepe4711 | 19:16

  4. Re: Verstehe ich nicht

    theFiend | 19:14

  5. Re: Die meisten verdienen mit Quatsch ihr Geld

    thecrew | 19:11


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel