Abo
  • Services:

Apple mit 135 Millionen Gewinn

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Gewinn von 135 Millionen US-Dollar bzw. 0,84 US-Dollar Gewinn pro Aktie hat Apple das zweite Geschäftsquartal des Finanzjahres 1999 zum 27. März 1999 beendet. Dies entspricht mehr als einer Verdoppelung des entsprechenden Ergebnisses des Vergleichsquartals 1998, in dem 55 Mio. US-Dollar bzw. 0,38 US-Dollar pro Aktie Gewinn verzeichnet werden konnten. Der Umsatz im abgeschlossenen Quartal betrug 1,53 Milliarden US-Dollar - ein Zuwachs von 9 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Quartal des Vorjahres. Die Bruttogewinnspanne lag bei 26,3 Prozent gegenüber 24,8 Prozent im Vergleichsquartal 1998. Das internationale Geschäft (außerhalb der USA) trug 50 Prozent zum Gesamtumsatz bei.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Lidl Digital International GmbH & Co. KG, Leingarten

In dem aktuellen Ergebnis von 135 Mio. US-Dollar Gewinn sind 42 Mio. US-Dollar aus nicht-operativen Geschäftserlösen enthalten. Dieser Gewinn resultiert aus dem Verkauf von 2 Millionen Aktien der ARM Holdings plc. mit einem Erlös von 50 Millionen US-Dollar, der sich um 8 Millionen US-Dollar für Restrukturierungsmaßnahmen im Bereich der Produktion reduziert. Ohne diese einmaligen Erträge läge der Gewinn für das abgeschlossene Quartal bei 93 Millionen US-Dollar bzw. 0,60 US-Dollar pro Aktie.

Verantwortlich für den guten Geschäftsverlauf ist der anhaltend gute Verkauf des iMac und der Power Macintosh G3 Rechner. "Wir sind sehr erfreut, daß Apple schneller als die Industrie wächst und mittlerweile seit sechs Quartalen hintereinander profitabel ist", erklärte Steve Jobs, Interim-CEO von Apple.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /