Abo
  • Services:

Mac OS X in deutsch

Artikel veröffentlicht am ,

MacOS X in a Box...
MacOS X in a Box...
Ab Anfang Mai wird das neue Server-Betriebssystem Mac OS X Server in der deutschen Version ausgeliefert. Mit Mac OS X Server sollen sich extrem leistungsfähige Serverlösungen für das Internet, die Druckvorstufe und den Bildungsbereich realisieren lassen. Erhältlich ist das neue Server-Betriebssystem als separates Softwareprodukt für rund 1.200,- DM im Apple-Fachhandel. Eine Macintosh G3 Server-Komplettlösung wird für rund 11.000,- DM angeboten.

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  2. Blue Yonder GmbH, Karlsruhe

"Unsere Kunden haben allen Grund, von dem neuen, mächtigen Mac OS X Server begeistert zu sein," meint Steve Jobs, Interim-CEO von Apple. "Dank der aggressiven Preisgestaltung können eine Vielzahl unserer Kunden in der Druckvorstufe, beim Internet-Publishing und im Education-Umfeld von der Leistung dieses Betriebssystems profitieren."

Der auf dem Mach-Mikrokernel und BSD 4.4 basierende Betriebssystemkern soll sich durch Leistung und Stabilität bei vollem preemptiven Multitasking, Speicherschutz und fortschrittlicher Speicherverwaltung auszeichnen.

Im Mac OS X Server enthalten ist unter anderem der Webserver Apache in der jeweils aktuellsten Version, WebObjects 4.01 als komplettes Development Kit, File Services und NetBoot.

Zudem gibt Apple unter dem Projektnamen "Darwin" weite Teile seines Highend-Betriebssystems Mac OS X Server als Open Source frei. Der Quellcode steht allen Open Source-Entwicklern unter http://www.apple.com/darwin zum Herunterladen und zur Weiterentwicklung zur Verfügung.

"Open Source revolutioniert die Art und Weise der Verbreitung und Weiterentwicklung von Betriebssystemen," sagt Avie Tevanian, Senior Vice President of Software Engineering bei Apple. "Unsere Zusammenarbeit mit der Open-Source-Gemeinde wird die Funktionalität, Leistung und Qualität unserer Mac OS X-Produkte kontinuierlich verbessern."

"Darwin" ist die Summe der freien Betriebssystemteile und besteht aus Komponenten wie dem Betriebssystemkernel, Netinfo, dem Device Driver Kit sowie dem Quellcode von BSD, Apache usw.

"Die Source-Code-Lizenz ermöglicht es Apple und den Anwendern, von dem Erfindungsgeist und dem Enthusiasmus einer riesigen Programmiererschaft zu profitieren, von denen viele an den Universitäten zu finden sind," sagt Jos-Marie Griffiths, Chief Information Officer an der University of Michigan. "Die Absicht von Apple, sicherzustellen, daß alle Verbesserungen wieder allgemein zugänglich gemacht werden, wird wohl die Haltung der gesamten Industrie gegenüber Open Source grundlegend verändern."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /