Abo
  • IT-Karriere:

Diamond: Neuer MP3 Player mit 64 MB

Artikel veröffentlicht am ,

Rio: iMac-Design und 64 MB
Rio: iMac-Design und 64 MB
Für die Fans des MP3 Formats hat Diamond jetzt den Rio Player in einer Sonderauflage mit farbigem Gehäuse und 64 MB Speicher herausgebracht.

Stellenmarkt
  1. LaVita GmbH, Kumhausen
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Das Gerät ermöglicht den Musikgenuß ähnlich wie ein Walkman auch unterwegs.

Der Rio PMP300 Special Edition wird mit einem halbtransparenten Gehäuse, das dem des Apple iMacs ähnelt, ausgestattet sein und anstelle von 32 MB nun 64 MB onboard Flashmemory enthalten. Damit läßt sich ungefähr eine Stunden MP3 Musik in CD-Qualität speichern. Die Speicherkapazität des Gerätes läßt sich durch eine Erweiterungskarte auf insgesamt 96 MB ausbauen.

Im LCD Display werden neben der Batterieanzeige auch Informationen über den Speicherfüllstand, die Tracknummer und die Samplingrate eingeblendet - eine Funktion zum Auslesen der ID-Tags, durch die Titelinformationen und Interpreten angezeigt werden könnten, ist nicht implementiert.

Unglücklicherweise kann das Gerät nicht an die heimische Stereoanlage angeschlossen werden: der Line-Out Ausgang fehlt - allerdings kann man mit entsprechenden Kabeln den Rio auch über den Kopfhörerausgang mit der Anlage verbinden.

Obwohl das Gerät an einen Mini-Walkman bzw. Minidisc-Player erinnert, hat es Vorteile, die andere tragbare Geräte nicht haben: mangels mechanischer Teile ist es vollkommen störungsfrei gegenüber Erschütterungen, hat eine sehr lange Spielzeit und erlaubt extrem schnelles Vor- und Zurückspulen.

Der Rio PMP300 SE wird in den USA zum Preis von knapp 250 US$ angeboten - wann er auf dem deutschen Markt erscheint ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 64,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 17,49€
  4. (-10%) 26,99€

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /