Abo
  • Services:

Eisgekühlt: AMD K6-2 Rechner mit 600 MHz

Artikel veröffentlicht am ,

Kryotech : 600 MHz
Kryotech : 600 MHz
Die US-Firma KryoTech wird in den kommenden Wochen einen Rechner anbieten, der mit spezieller Kühltechnik ausgestattet einen extrem hochgetakteten 600MHz AMD K6-2 Prozessor beihaltet. Normalerweilse arbeitet der eingesetzte Prozessor mit 475 MHz.

Stellenmarkt
  1. swb AG, Bremen
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Das System verfügt über ein von KryoTech entwickeltes Kühlsystem, das im PC-Gehäuse für Temperaturen von -40 Grad Celsius sorgt und es somit ermöglicht Prozessoren mit wesentlich höheren Taktfrequenzen zu betreiben. KryoTech bietet das System in einer Basiskonfiguration mit Prozessor, Mainboard, Stromversorgung, Gehäuse und Kühlsystem für 1.150 US-Dollar online an.

Den derzeit schnellsten Rechner von KryoTech stellt allerdings ein 500 MHz AMD K6-III System dar, dessen Performance durch den im Prozessor integrierten Cache über der Leistung ähnlich getakteter Intel Pentium-III Systeme liegt. Der Preis der Basisversion des 500 MHz K6-III System liegt bei 1.250 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 12,99€
  3. 23,99€

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /