Abo
  • Services:
Anzeige

Will Microsoft den Windows-Quellcode freigeben?

Anzeige

Microsoft denkt mit großem Interesse darüber nach, den Quellcode Windows freizugeben und als Open Source weiterzuentwickeln, das berichten verschiedene US-Medien mit Berufung auf Microsoft Präsident Steve Ballmer. Es seien allerdings einige Hürden zu nehmen, um aus Windows ein Open Source Preojekt zu machen, so Ballmer auf der WinHEC '99 (Windows Hardware Engineering Conference).

Diese Nachricht richtete Ballmer nicht nur an die Computerindustrie, sondern vielmehr auch an das US-Justizministerium, schließlich wird der Kartellrechtsprozeß gegen Microsoft am 10. Mai fortgesetzt.

Auch Microsofts Vize Präsident Brian Valentine nahm zu Open Source in Bezug auf den NT Kernel, insbesondere Windows 2000 Stellung. Seiner Meinung nach hat Linux keinerlei Vorzüge gegenüber Windows, aber Microsoft würde den Markt genau beobachten, und sollte Linux als das interessanteste Open Source Betriebsystem zu einer Bedrohung werden, wird Microsoft sich den Marktgegebenheiten anpassen. Allerdings stellte Valantien klar, daß es viele Möglichkeiten gibt, Open Source zu realisieren.

Diese Aussagen erscheinen für Microsoft recht revolutionär, hat man bisher doch daran festgehalten, daß Open Source keine Option für Windows ist.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  3. Jetter AG, Ludwigsburg
  4. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  2. 20,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Ja, EA, mal wieder was gegen die Wand gefahren.

    Sharra | 06:23

  2. Re: Meine Wohnung ist gerade im Bau....

    Sharra | 05:51

  3. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  4. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43

  5. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Sarkastius | 03:20


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel