Abo
  • Services:

Bei D2 ab 5 Pfennig telefonieren

Artikel veröffentlicht am ,

Ab 1. Mai ist es auch im D2-Netz möglich, für 29 Pfennig die Minute ins Festnetz zu telefonieren - Kurzgespräche von 10 Sekunden gibt es schon ab 5 Pfennig.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Medion AG, Essen

Daneben bietet D2 den mobilen Ortstarif D2-BestCitySpecial an, mit dem man in der Stadt, in der man sich gerade aufhält für 29 Pfennig rund um die Uhr telefoniert statt bisher für 69 Pfennig tagsüber bzw. 39 nachts.

Wer sich hingegen für D2-BestWeekend entscheidet, telefoniert am Wochenende sowie an bundesweiten Feirtagen für 29 Pfennig, das allerdings bundesweit.

Anmelden können sich D2 Kunden für den mobilen Ortstarif unter der Rufnummer 22044, für die Anmeldung zum Wochenendtarif reicht ein Anruf bei der Kundenbetreuung unter 0172/1212.

Kommentar:
Nach Viag Interkom, E-plus und T-Mobil setzt nun auch D2 auf ein 29 Pfennig Angebot; es bleibt nur abzuwarten, wann die Konkurrenz ihre Preise ändert, um sich wieder vom restlichen Markt zu differenzieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /