Abo
  • Services:

Apple ändert erweiterte Garantieleistungen

Artikel veröffentlicht am ,

Zu weit günstigeren Konditionen als bisher sollen alle Kunden von Apple Produkten nun erweiterte, kostenpflichtige Garantieleistungen in Anspruch nehmen können, die im sogenannten AppleCare Programm zusammengefaßt sind. Gegen einen einmaligen Betrag sollen sich beispielsweise Apple Produkte über die Standardgarantie von 12 Monaten hinaus absichern oder ein verlängerter Telefon-Support in Anspruch genommen werden können.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main
  2. datango Beteiligungs GmbH, Kaarst

Mit dem "AppleCare Hardware Support" erweitert Apple die bisher in der Hersteller-Garantie angebotenen Leistungen und bietet allen Kunden die Möglichkeit, die Standardgarantie um einen Vor-Ort-Service zu ergänzen bzw. auf 3 Jahre zu verlängern. Der AppleCare-Vertrag soll jederzeit innerhalb eines Jahres nach dem Kauf beim Apple Fachhaendler abgeschlossen werden können und umfaßt laut Apple eine Hardware-Garantie bei Material-oder Herstellungsfehlern für das jeweils registrierte Apple Produkt.

Eine Erweiterung der Standardgarantie auf 12 Monate Vor-Ort-Service für iMac oder Power Macintosh G3 und Server G3 soll so 46,40 Euro bzw. 90,75 DM kosten. Eine Verlängerung der Standardgarantie auf 36 Monate Vor-Ort-Service für den iMac kostet nun 201,84 Euro oder 394,76 DM, für den Power Macintosh G3 und Server G3 inkl. Apple Monitor kostet sie 302,76 Euro oder 592,15 DM.

Nach Ablauf des 90-tägigen kostenfreien Supports können Kunden mit dem "AppleCare Telefon Support" für 351,48 Euro bzw. 351,48 DM ein Paket von 15 "telefonischen Problemlösungen" durch das europäische Apple Assistance Center dazukaufen. Dabei werden nur als vom Kunden gelöst betrachtete Probleme gezählt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /