Abo
  • IT-Karriere:

Apple ändert erweiterte Garantieleistungen

Artikel veröffentlicht am ,

Zu weit günstigeren Konditionen als bisher sollen alle Kunden von Apple Produkten nun erweiterte, kostenpflichtige Garantieleistungen in Anspruch nehmen können, die im sogenannten AppleCare Programm zusammengefaßt sind. Gegen einen einmaligen Betrag sollen sich beispielsweise Apple Produkte über die Standardgarantie von 12 Monaten hinaus absichern oder ein verlängerter Telefon-Support in Anspruch genommen werden können.

Stellenmarkt
  1. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee

Mit dem "AppleCare Hardware Support" erweitert Apple die bisher in der Hersteller-Garantie angebotenen Leistungen und bietet allen Kunden die Möglichkeit, die Standardgarantie um einen Vor-Ort-Service zu ergänzen bzw. auf 3 Jahre zu verlängern. Der AppleCare-Vertrag soll jederzeit innerhalb eines Jahres nach dem Kauf beim Apple Fachhaendler abgeschlossen werden können und umfaßt laut Apple eine Hardware-Garantie bei Material-oder Herstellungsfehlern für das jeweils registrierte Apple Produkt.

Eine Erweiterung der Standardgarantie auf 12 Monate Vor-Ort-Service für iMac oder Power Macintosh G3 und Server G3 soll so 46,40 Euro bzw. 90,75 DM kosten. Eine Verlängerung der Standardgarantie auf 36 Monate Vor-Ort-Service für den iMac kostet nun 201,84 Euro oder 394,76 DM, für den Power Macintosh G3 und Server G3 inkl. Apple Monitor kostet sie 302,76 Euro oder 592,15 DM.

Nach Ablauf des 90-tägigen kostenfreien Supports können Kunden mit dem "AppleCare Telefon Support" für 351,48 Euro bzw. 351,48 DM ein Paket von 15 "telefonischen Problemlösungen" durch das europäische Apple Assistance Center dazukaufen. Dabei werden nur als vom Kunden gelöst betrachtete Probleme gezählt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 279,90€
  3. 64,90€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /