Cyberplüschtier Furby jetzt auch in Deutschland

Artikel veröffentlicht am ,

Das amerikanische Wunderplüschtier im Gremlins-Look aus dem Hause Hasbro hat jetzt endlich auch Deutschland erreicht und kann über das Internet bestellt werden. Dazu gibt es jetzt unter www.Furbies.de einen Furby-Online Shop der Firma eTrends, der neben Bestellmöglichkeiten auch einiges an Unterhaltung für Furbys Fans bieten will.

Stellenmarkt
  1. Principal Expert Technische Migrations- und Fusionsverfahren (m/w/d)
    Atruvia, Aschheim (München), Karlsruhe, Münster
  2. Adoption & Change Manager für Digital Workplace / M365 (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
Detailsuche

Furby ist nicht nur für Kinder sondern auch für Technikfreaks interessant sein, das elektronische Kuscheltier hat es nämlich in sich. Sechs computergesteuerte Sensoren lassen es mit seiner Umwelt in Kontakt treten:

Furby lacht, wenn es gekitzelt wird. Es muß niesen, wenn es erkältet ist, und singt, wenn es sich freut. Es wackelt mit den Ohren, klimpert mit den Wimpern. Und Furby brabbelt unentwegt vor sich hin. Anfangs nur "Furbisch". Aber wenn sein Besitzer es häufig streichelt und mit ihm plaudert, dann soll es auch die Menschensprache lernen.

Das 13 cm große Plüschtier gibt es ab sofort in verschiedenen Farben zu bestellen. Leider ist es mit 129,90 DM zzgl. Versand nicht sonderlich erschwinglich, doch dafür ist es auch etwas besonderes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apollon-Plattform
DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
Artikel
  1. Kia Flex: Kia startet Neuwagen-Abo
    Kia Flex
    Kia startet Neuwagen-Abo

    Unter dem Namen Kia Flex hat Kia ein neues Vertriebskonzept vorgestellt. Kunden kaufen die Autos nicht, sondern abonnieren sie.

  2. Autonomes Fahren: VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis
    Autonomes Fahren
    VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis

    Nicht nur das VW-Projekt Trinity, auch das geplante Audi-Vorzeigemodell Artemis fällt den Softwareproblemen des VW-Konzerns zum Opfer.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /