Abo
  • Services:

Tatung wird erste WebPADs fertigen

Artikel veröffentlicht am ,

Prozessorhersteller Cyrix hat jetzt den ersten Hersteller bekanntgegeben, der WebPADs, basierend auf dem Referenzdesign, für den Consumer-Markt produzieren wird. Der taiwanesische Hersteller Tatung will ab dem 3. Quartal 1999 das von Cyrix entwickelte WebPAD fertigen, das einfaches, drahtloses "Surfen" im Web sowie das Senden und Empfangen von Emails zu Hause oder im Büro verspricht.

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München

"Das WebPAD bietet für Web-Nutzer eine höhere Mobilität, größere Unabhängigkeit und einfache Handhabung zu einem attraktiven Preis. Unser WebPAD ist mehr als eine neue Technologie, es ist ein neuer Lebensstil", schwärmt Wen-Yen K. Lin, Executive Vice President der Global Computer, Communication & Consumer Business Group von Tatung. "Uns liegen Anfragen von ISPs, Kabelnetzwerk-Betreibern und Telecom-Firmen vor, die daran denken, das WebPAD als Zusatz-Service für ihre Kunden anzubieten."

Das batteriebetriebenen WebPAD ist ca. 20 x 28 cm groß und besteht weitestgehend aus einem Touchscreen, der mit einem Intel-kompatiblen Prozessor ausgestattet ist. Aufgeladen wird das WebPad in einem Cradle, die Daten gelangen mittels Funk von der Basisstation in den Speicher des WebPAd. Somit soll man überall ungebunden im Haus im Netz Surfen, eMails lesen und schreiben oder chatten können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /